Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Schulstraße in Markranstädt soll verkehrsberuhigt werden
Region Markranstädt Schulstraße in Markranstädt soll verkehrsberuhigt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 07.10.2015
Viel befahren: Die Schulstraße könnte verkehrsberuhigt werden. Quelle: Kempner
Markranstädt

Die Schulstraße, in der Stadtmitte von Markranstädt unmittelbar am Markt gelegen, soll verkehrsberuhigt werden. Das hat die Arbeitsgemeinschaft Verkehrslärm beantragt.

Eine Reihe von Argumenten führt die AG als Gründe auf: Durch die Kopfstein-Pflasterung und die enge, muldenartige Ausführung der Fahrbahn bestehe Gefahr beim Befahren und Überqueren der Straße. Wegen der breiten Fugen gebe es gerade für ältere Mitbürger nur eine geringe Trittsicherheit. Die unterschiedliche Gestaltung möge zwar künstlerisch durchdacht sein, kennzeichne aber keine klaren Wegebeziehungen über die Fahrbahn.

Dabei ist auf der kleinen Schulstraße extrem viel los: Wegen der Situation am Markt, der Endstelle der Buslinie 65, der nahen Schule, dem Mehrgenerationenhaus mit der Kita und dem Rathaus ist die Fußgängerfrequenz hoch. Hier träfen sich mehrere Personenströme, unter anderem mit vielen Kleinkindern, Schulkindern und älteren Bürgern, warnt die AG. Viele benutzten Kinderwagen, Rollstuhl, Rollator der ähnliches, erklärt die AG. WEshalb sie in ihrem Antrag auch einen ebenerdigen Fußgängerüberweg über die Straße in Höhe des Weißbachweges fordert. Zudem werde die Schulstraße oft als vermeintliche Abkürzung zur Schkeuditzer Straße genutzt, gerade auch von großen Lastwagen, weswegen es zu Staus und Blockaden komme. Die AG fordere deshalb, die Straße für den Durchgangsverkehr zu sperren, so Sprecher Burkhard Schmidt.

Beim jüngsten Stadtrat wurde klar, dass der Antrag den meisten Fraktionen aus dem Herzen spricht. SPD und FWM versprachen sofort ihre Unterstützung. Die CDU ging sogar noch weiter, hält auch eine Umwandlung in ein Spielstraße für denkbar. Bürgermeister Jens Spiske erklärte, auch die Kirchgemeinde wolle die Veränderung. Der Antrag werde geprüft.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Ausflügler eine Wonne, für die Stadt bislang ein Fragezeigen: Der Pappelwald am Kulkwitzer See gehört einer Treuhandnachfolgerin. Das Gelände soll jetzt in städtisches Eigentum, um den Tourismus am See dauerhaft steuern zu können.

06.10.2015

2013 stand der Schulgarten in Markranstädt vor dem Aus. Die Probleme sind beseitigt, eine liebevolle Pflege über einen Ruheständler organisiert. Am Montag startete das Gartenteam sozusagen durch in eine neue Zeitrechnung.

05.10.2015

Autofahrer staunten am Sonnabend nicht schlecht in Markranstädt. Entlang der viel befahrenen Bundesstraße 87, der Leipziger Straße, lockte Stand um Stand, gab es alle paar Meter Vorführungen. Grund: Markranstädt feierte sein Straßenfest.

04.10.2015