Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Schulzentrum in Markranstädt sehr beliebt
Region Markranstädt Schulzentrum in Markranstädt sehr beliebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 19.05.2015
Diese Schüler der Bläserklasse werben zum Tag der offenen Tür mit ihrem Auftritt für das Gymnasium in Markranstädt. Quelle: André Kempner

Und etliche Besucher kamen, um sich über die schulischen Angebote zu informieren.

Im Gymnasium war vor allem das Informatikzimmer gut besucht. Hier zeigten Neuntklässler, wie aus Lego-Bausteinen, Figuren und hunderten Fotos der einzelnen Szenen Trickfilme entstehen. Im Mathe-Raum konnte geknobelt werden, während es im Chemiezimmer puffte und knallte. Die Bläserklasse spielte auf Orchesterblasinstrumenten ein Repertoire, das von Pop bis Klassik reichte.

84 Schüler können ab dem Sommer Klassenstufe fünf am Gymnasium besuchen. Und Schulleiter Jürgen Melzer ist sich sicher, die Zahl auch zu erreichen. "Unser Einzugsgebiet ist recht groß", sagte er. Die Kinder würden nicht nur aus Markranstädt, sondern auch aus Leipzig und Sachsen-Anhalt kommen. Familie Maquart war mit den Söhnen Felix und Clemens im Gymnasium unterwegs, um Ganztagsangebote und Profile kennen zu lernen. "Wir wohnen in Günthersdorf, wollen aber Clemens hier anmelden", erzählte Vater Gerd Maquart. Vor allem der gute Ruf und die gute Verkehrsanbindung seien ausschlaggebende Gründe, "wobei die Taktung der Busse noch deutlich verbessert werden könnte". Die Eltern legen besonders viel Wert auf eine Hausaufgabenbetreuung, Ganztagsangebote und außerschulische Projekte.

Monique Geyer schaute sich zusammen mit ihrem Sohn Monroe in den Räumen der Oberschule um. Der Zehnjährige zeigte sich äußerst zufrieden, als er die Wandtafel mit den Nachmittagsangeboten entdeckte. "Hier gibt es Tischtennis und ich spiele schon lange im Verein", sagte er. Auch für das Projekt Graffiti will er sich dann anmelden. Seiner Mutter und Vater Patrick Mock war jedoch vor allem wichtig, dass die Oberschule von Lausen aus gut erreichbar ist und zudem ebenfalls einen guten Ruf genießt. "Wir haben viel Gutes gehört und sind bisher auch davon überzeugt worden", erklärte Geyer.

Schulleiterin Gabriele Reißmann warb mit Erfolg um neue Schüler. Die Eltern überzeugte sie mit verschiedenen Projekten, die auf den Traumberuf des Nachwuchses hinarbeiten, mit unzähligen Möglichkeiten, die Freizeit nachmittags zu verbringen, mit Berufseinstiegsbegleitern, Streitschlichtern und mit dem großen Engagement der Lehrer. Julia Tonne

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.03.2014
Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Konzentriert und ergebnisorientiert verlief am Donnerstagabend die jüngste Sitzung des Stadtrates von Markranstädt. Die Kommunalpolitiker fassten einige wegweisende Beschlüsse und fanden für strittige Fragen Kompromisslösungen.

07.03.2014

In Göhrenz müssen die Anlieger der Albersdorfer Straße weiter Geduld haben. Auch in diesem Jahr wird die Kreisstraße durch den Ort wohl nicht ausgebaut. Dabei hätte sie es wahrlich nötig, findet nicht nur Anlieger Günther Knoth.

19.05.2015

Sein Amtsantritt dürfte bundesweit einmalig gewesen sein: Nach einem scharfen Wahlkampf besiegte Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) die alteingesessene CDU-Bürgermeisterin Carina Radon, um darauf wegen einer Klage zum Wahlkampf ein Jahr auf den Dienstbeginn warten zu müssen.

19.05.2015
Anzeige