Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Sommerbibliothek bringt die Bücher ins Stadtbad
Region Markranstädt Sommerbibliothek bringt die Bücher ins Stadtbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 13.07.2010
Anzeige
Markranstädt

Die Bibliothek probiert in diesem Jahr etwas ganz neues, um wieder mehr Kinder und Jugendliche fürs Lesen zu begeistern: Sie bringt den Lesestoff ins Freibad.

Tabea hat es besonders ein Buch über Prinzessinnen angetan. Schon seit geraumer Zeit sitzt die Achtjährige über den bunt illustrierten Seiten und liest Josepha Maschke vor. Die Studentin der Kulturwissenschaften betreut die „Sommerbibliothek“ für die Badegäste. Geduldig hört sie den Kindern zu, wenn die ihr etwas vorlesen wollen. „Meist wollen aber die Kinder vorgelesen bekommen“, sagt die 23-Jährige.

Thematisch hat Bibliothekarin Petra Stiehler alles zusammengetragen, was für Kinder und Jugendliche interessant sein könnte: Romane, Krimis, Bücher über Ritter und Indianer der „Was-ist-was“-Reihe und Geschichten aus der Duden-Reihe. Darunter seien auch „Bücher, die sich mit Problemen wie Mobbing und Scheidung beschäftigen“, erklärt Maschke.

Sie will vor allem versuchen, Kindern wieder den Spaß an Büchern zu vermitteln. Die ungezwungene Atmosphäre im Freibad sei dabei sehr hilfreich. Oft kommen Mädchen und Jungen, um sich in den Badepausen mit Lesestoff einzudecken. Selten bringen die kleinen Badegäste ein eigenes Buch mit. „Leider verschwinden Bücher immer mehr aus dem Alltag“, bedauert Maschke. Dabei würden sie nicht nur „unzählige unbekannte Welten“ eröffnen, sondern seien auch der Schlüssel zu Bildung. Gerade deshalb sollten Eltern auch früh anfangen, ihrem Nachwuchs vorzulesen. „Dadurch lernen Kinder, sich gut auszudrücken.“ Und einen riesigen Vorteil gegenüber Spielekonsole und Co. haben sie auch: Man kann sie überall hin mitnehmen.

Die Sommerbibliothek macht mittwochs ab 14 Uhr im Stadtbad Station. Wer sich vor Ort für eine Jahreskarte entscheidet, bekommt die Anmeldegebühr geschenkt.

Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Mai sind Mittelschule und Gymnasium ihr neuer Einsatzort. Belinda Nöske, staatlich anerkannte Diplom-Sozialarbeiterin und -Pädagogin betreut als Schulsozialarbeiterin die Jugendlichen.

12.07.2010

Einmal im Jahr dreht Seebenisch richtig auf. Dann geht im Markranstädter Ortsteil ein Open Air über die Bühne, das bei Kennern einen guten Namen hat. „Wir hatten immer Bands, die anspruchsvolle, handgemachte Musik spielen“, sagt der stellvertretende Vereinsvorsitzende des Seebenischer Kulturvereins Stephan Schreiber.

06.07.2010

Der Hundeplatz auf der Kippe in Markranstädt war an diesem Wochenende Schauplatz eines tierischen Spektakels. Anlässlich des 90-jährigen Bestehens hatte die Ortsgruppe Markranstädt des Vereins für deutsche Schäferhunde zum Sommerfest mit Pokalkampf eingeladen.

04.07.2010
Anzeige