Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Sportcenter-Streit beigelegt - Verwirrung um Beschluss
Region Markranstädt Sportcenter-Streit beigelegt - Verwirrung um Beschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 19.05.2015
Das Sportcenter-Dach ist wieder dicht, der Rechtsstreit beigelegt: Hallenwart Gerry Kuhl kontrolliert hier die Dichtungen. Quelle: André Kempner

Dabei war darüber bereits im Ältestenrat einvernehmlich gesprochen und danach per Eilentscheidung von Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) befunden worden.

Per Vergleich soll laut Vorlage der Streit beigelegt werden, in dem das betroffene Architekturbüro 165 000 Euro und die Versicherung weitere 50 000 Euro an die Stadt zahlen. Die Summe des Architekturbüros deckt in etwa die bislang angefallenen Kosten für die Reparatur der defekten Lichtbänder, die zu dem undichten Dach geführt hatten. Für die Sanierung der Bodenplatte geht die Stadt bislang von weiteren 100 000 Euro Kosten aus, eine Drainage koste gegebenenfalls noch mal die selbe Summe, heißt es in den Erläuterungen der Stadt.

Frank Meißner (SPD) und Volker Kirschner (CDU) begrüßten beide gestern die gefundene Verhandlungslösung. Sie hätten auch im Ältestenrat extra darüber gesprochen und so entschieden, weil Bürgermeister Spiske bis zum 30. Juni zu dem Vergleich eine Erklärung ans Gericht habe abgeben müssen, sagte Kirschner.

Er wundere sich deshalb umso mehr, warum Spiske jetzt noch entscheiden lassen wolle. "Wir haben doch die gütliche Einigung schon. Sie müsste nur noch als Eilentscheidung des Bürgermeisters bekannt gegeben werden", erklärte Kirschner das übliche Prozedere.

Warum Spiske das nicht tat, bleibt offen. Er lehnte eine Anfrage dazu ab, ließ über sein Sekretariat mitteilen, über den Sachverhalt vor der Stadtratssitzung nicht reden zu wollen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.07.2014
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Ausbau der Leipziger Straße (B 87) in Markranstädt geht es insgesamt zügig voran. Aber das dicke Ende kommt jetzt noch. Denn entgegen vorher geäußerten Zielen, dass eine Vollsperrung der wichtigen Verkehrsader vermieden werden sollte, haben die Bauherren der Bundesstraße jetzt genau das vor.

19.05.2015

"Leselust tauschen, teilen, schenken" - unter diesem Motto ist gestern im Mehrgenerationenhaus mit einem öffentlichen Bücherregal eine kleine, aber feine Aktion rund ums Lesen gestartet worden.

19.05.2015

Krach um den Lärmaktionsplan (LAP) der Stadt Markranstädt: Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrslärm hat jetzt demonstrativ ihre Mitarbeit an dem strategisch wichtigen Papier wegen "mangelnder Kooperationsbereitschaft" der Verwaltung eingestellt.

04.07.2014
Anzeige