Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Sportcenter auch nach Öffnung nur beschränkt nutzbar
Region Markranstädt Sportcenter auch nach Öffnung nur beschränkt nutzbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 19.05.2015
Sorgenkind: das undichte Sportcenter Markranstädt. Quelle: André Kempner

So gebe es aus Sicht der Statik keine Nutzungseinschränkungen, "wenn sich kein Schnee auf dem Dach befindet", so Lehmann. Solange das Dach provisorisch abgedichtet ist (die LVZ berichtete) sei die Nutzung der Halle auf 500 Besucher beschränkt. Voraussetzung sind zudem Änderungen an der Rauchgasanlage, solange die undichten Dachfenster mit Folien abgedichtet sind.

"Spätestens zur Instandsetzung der Dacheindeckung sind die brennbaren Dämmstoffe zu entfernen", listete Lehmann ein weiteres Ergebnis der Beratung auf. Vor der Aufhebung der Nutzungsbeschränkung bei Schneelast auf dem Dach wolle das Bauaufsichtsamt zudem die Sächsische Landesstelle für Bautechnik hören.

Die benötigte nicht brennbare Folie zur provisorischen Dachdichtung sei inzwischen gefunden, auf die Freigabe durch das Bauaufsichtsamt müsse jedoch noch gewartet werden, so Lehmann. Für die anschließenden Arbeiten seien dann noch zwei bis drei Tage nötig, aber trockenes Wetter und Temperaturen von mindestens fünf Grad plus Voraussetzung, bat sie um Geduld. Dann müsse erst die Freigabe durch die untere Brandschutzbehörde vorliegen, bevor die Stadt das Sportcenter wieder öffnen dürfe. Bis dahin habe für sie der Schulsport auch Vorrang.

Wie berichtet, regnet es durch die undichten Fensterbänder rein. Die Stadt klagt seit langem gegen die ausführenden Firmen, die anders als vorgeschrieben gebaut haben sollen. Eine erste Güteverhandlung ist für den 3. Mai angesetzt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.04.2013

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großes mit Geschmack plant Holger Födisch rund um das Firmengelände an der Zwenkauer Straße: Der pfiffige Unternehmer will über eine Tochterfirma unter anderem eine Fischzucht errichten.

19.05.2015

Nach 64 Jahren geht in Markranstädt eine Ära zu Ende. Der traditionsreiche Spielmannszug Markranstädt 1949 e.V. löst sich auf. Nicht laut sondern leise wolle sich der Spielmannszug verabschieden, teilte jetzt der Vorstandsvorsitzende Thomas Becker mit.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_23141]Kitzen. Die Nikolaikirche von Kitzen-Hohenhohe ist etwas Besonderes: Als Beispiel spätromanischer Baukunst ist sie die einzige kreuzförmige Saalkirche Sachsens überhaupt - dazu noch mitten auf dem Land.

19.05.2015
Anzeige