Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Stadt Markranstädt warnt vor falschem Schreiben
Region Markranstädt Stadt Markranstädt warnt vor falschem Schreiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 15.03.2016
Ein nicht autorisiertes Schreiben verunsichert derzeit in Markranstädt. (Symbolfoto) Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Markranstädt

Das Rathaus warnt vor einem amtlich aussehenden, aber falschem Schreiben mit dem Betreff „Zentralisierung gewerblicher Daten“ vom Absender „Markranstaedt.Gewerbe-Meldung.de“. Diese Mitteilung sei nicht von der Stadt Markranstädt autorisiert und versandt worden, so Sprecherin Anja Landmann. In dem Text gehe es um die Abwicklung der Gewerbeverzeichnisse. Die angeschriebenen Firmen werden darum gebeten, ein beigefügtes Formular auszufüllen und es auf dem Postweg oder per Fax zurückzusenden. Aber: Die Nutzung dieses Angebots sei kostenpflichtig, warnt die Stadt und kündigt an, gegebenenfalls Anzeige zu erstatten.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für ein Einstieg: Mit einem Heimsieg-Erlebnis der Roten Bullen im Leipziger Stadion haben 22 Jugendliche aus Ecuador ihren dreiwöchigen Schüleraustausch in Markranstädt beginnen können.

15.03.2016

Mit hohem Aufwand versucht der Landkreis, Flüchtlingen das Grundwissen der deutschen Sprache beizubringen. Gar nicht so einfach, wie sich herausstellt. Immer wieder brechen Flüchtlinge ihre Kurse ab.

12.03.2016

„Auch wenn es uns schwer fällt, mir müssen die Flüchtlinge aufnehmen.“ Der das sagt, ist kein Politiker. Aber er war es viele Jahre lang. Genau genommen bis 1992. Gerhard Wieland wurde am Donnerstag vom Kreisparteivorstand der CDU für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Partei geehrt.

10.03.2016
Anzeige