Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Stadtbad Markranstädt: Förderverein will bei Rettung helfen
Region Markranstädt Stadtbad Markranstädt: Förderverein will bei Rettung helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 19.05.2015
Rettungsschwimmer und Fördervereinschef John Detzner. Quelle: André Kempner

89 Jahre wird die "alte Dame" Stadtbad in diesem Jahr. Die Instandhaltung wird aber allmählich immer zeitaufwändiger und teurer. Im Vorjahr hatte sich bereits Putz vom Beckenrand gelöst, musste deswegen die Eröffnung verspätet stattfinden. Irgendwann stünden Entscheidungen zum Stadtbad an, hatte Bürgermeister Jens Spiske (FWM) wiederholt im Stadtrat geäußert.

John Detzner, der das Bad von Kindesbeinen kennt und schon im Vorjahr kurzfristig als Rettungsschwimmer einsprang, um den Betrieb sicherzustellen, will da nicht tatenlos zusehen. Mit anderen, unter anderem auch Spiske und FWM-Stadträtin Monika Rau, gründete er im Januar einen Förderverein für das Stadtbad. Seit wenigen Tagen ist der Verein nun rechtmäßig eingetragen, startet mit Homepage und Facebook-Seite durch.

Trotz des Kulkwitzer Sees sprächen viele Argumente für den Erhalt des Bades, meint der Vereinsvorsitzende Detzner. So gebe es dort Rettungsschwimmer und Bademeister, was am See nicht gewährleistet werden könne. Schul- und Vereinssport fänden im Bad statt, dort könne jedermann sein Schwimmabzeichen zusammen mit einem Schwimmmeister ablegen. Neben einem Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken gebe es noch ein Kinderbecken sowie Beachvolleyballplätze und große Liegewiesen zum Spielen oder Sonnen. "Besonders verlockend ist, dass unser Bad noch einen Ein- und einen Drei-Meter-Sprungturm besitzt, was nicht allzu häufig in den umliegenden Bädern vorkommt", weiß Detzner.

Er wirbt um Mitglieder für den Verein und Spenden, um gemeinsam mit der Stadt das Bad dauerhaft ausbauen und sanieren zu können. Wer mitmachen will: Beim Kinderfest im Stadtbad am 4. Juli ist der Verein zwischen 10 bis 12 Uhr dabei. Spendenkonto und Anschrift finden sich über die Vereins-Internetseite www.stadtbad-markranstaedt.de.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.05.2015
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_41292]Markranstädt/Zwenkau. 600 Kilometer Hochspannungsleitungen kontrollieren Heiko Orgass und sein Kollege Dietmar Kabisch von der Mitnetz Strom jedes Jahr, gut die Hälfte dieser Trassen in der Netzregion Westsachsen.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_41119]Markranstädt. Seit der Krimkrise spricht kaum einer noch von G8. Außer in Markranstädt. Hier feiert der Oldtimer vom Typ G8 von Hugo Ruppes Markranstädter Automobilfabrik (MAF) gerade seine Auferstehung: Bei der 15. Via Regia Classic soll die automobile Schönheit als vierter MAF des Oldtimervereins Markranstädt mitfahren.

19.05.2015

Die Sanierung des feuchten Sportcenters soll voraussichtlich in Sommer und Herbst dieses Jahres stattfinden. Das erklärte Daniel Riegert, Präsident des Sportclubs Markranstädt (SCM), diese Woche nach einem Gespräch mit Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt).

19.05.2015
Anzeige