Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadträte ebnen Weg für weitere gewerbliche und touristische Entwicklung

Stadtratssitzung Stadträte ebnen Weg für weitere gewerbliche und touristische Entwicklung

Zügig marschierte Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) am Donnerstagabend mit seinen Stadträten durch die 19. Sitzung. Mit ihren Entscheidungen brachten sie ohne große Diskussionen Entwicklung und Infrastruktur Markranstädts weiter auf den Weg.

Grünes Licht für neue Ansiedlungen: Mit einem Bebauungsplan wird Baurecht fürs Gewerbegebiet Kulkwitz geschaffen.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Zügig marschierte Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) am Donnerstagabend mit seinen Stadträten durch die 19. Sitzung. Mit ihren Entscheidungen brachten sie ohne große Diskussionen Entwicklung und Infrastruktur Markranstädts weiter auf den Weg.

Im nordwestlichen Abschnitt des Altgewerbegebietes Kulkwitz zwischen Zwenkauer Straße im Westen, dem Firmengelände der Dr. Födisch Umwelttechnik AG im Süden, Grün- und Ackerflächen im Osten und Wald im Norden wurde Baurecht geschaffen, um Gewerbe anzusiedeln.

Mit der Aufstellung eines Bebauungsplanes im beschleunigten Verfahren, also ohne frühzeitige Beteiligungen und Umweltprüfung, soll dem Gesamtbild ein wichtiger Baustein hinzugefügt werden. Grundlage ist das Städtebauliche Leitbild „ePark Kulkwitz“, auf das sich die Haupteigentümer des Altgewerbegebietes, die Stadtwerke Leipzig, die Dr. Födisch AG als auch die Sassenscheidt GmbH & Co KG im Jahr 2014 mit der Stadt Markranstädt verständigten.

Die LeipzigSeen Projektmanagement GmbH bewirtschaftet künftig nicht mehr den Parkplatz Oststraße am Kulkwitzer See. Der Pachtvertrag, im Jahr 2012 für zehn Jahre geschlossen, wird rückwirkend zum 31. Dezember 2015 aufgelöst. Zwischenzeitlich wurde das Westufer touristisch erschlossen, der Parkplatz für etwa 631 000 Euro, davon 473 000 Euro Fördermittel, ausgebaut. Das war Voraussetzung für ein Gesamtfördervolumen von 3,4 Millionen Euro.

Wirtschaftsförderung und Kommunalaufsicht der Landesdirektion drohten jedoch mit einer Rückforderung, weil sich zwei Drittel der Flächen nicht im Eigentum der Stadt Markranstädt befinden, sondern dem Zweckverband Erholungsgebiet Kulkwitzer See (ZEG) gehören und der Pachtvertrag mit der LeipzigSeen GmbH ohne öffentliches Vergabeverfahren beschlossen wurde. Das wird nun mit Zustimmung der Stadträte korrigiert, um die Fördervoraussetzungen zu erfüllen.

Ein Erbpachtvertrag mit dem ZEG soll eigentumsgleiche Rechte herstellen. Nach zähen Verhandlungen mit der LeipzigSeen GmbH einigte man sich auf einen Aufhebungsvertrag. Der Zeitwert der Investitionen wie Schrankenanlage und Videoüberwachung von rund 17 750 Euro wird ebenso übernommen wie der Einnahmeverlust von 35 000 Euro.

Die Bewirtschaftung übernimmt ab sofort die Markranstädter Bau- und Wohnungsverwaltungsgesellschaft (MBWV), die damit auch den ordnungsgemäßen Betrieb zum Sächsischen Familientag am Samstag, den 21. Mai, absichern wird (die LVZ berichtete).

Das Bundesministerium für Finanzen geht davon aus, dass deutschlandweit auf alle Kommunen erhebliche Gewerbesteuerrückzahlungen zukommen können. Die Stadt Markranstädt ist darauf vorbereitet.

Die gerichtliche Entscheidung, dass Verluste bei Veräußerungen von Fondsbeteiligungen gewinnmindernd wirken, wurde für die Jahre 2001 und 2002 nachträglich bestätigt. In Markranstädt könnten die von der Sparkasse Leipzig, der Volksbank und der Envia in diesem Zeitraum entrichteten 100 000 Euro an Gewerbesteuern niedriger ausfallen.

Um mögliche Rückerstattungen leisten zu können, genehmigten die Markranstädter Stadträte am Donnerstagabend im Ratssaal 100 000 Euro für die Bildung einer Rückstellung.

Von Gislinde Redepenning

Markranstädt Rathaus 51.3458348 12.2569083
Markranstädt Rathaus
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

24.05.2017 - 06:48 Uhr

Die Grün-Weißen müssen ausgerechnet zu Klassenprimus Naunhof. Neukirchen will gegen Bennewitz punkten.

mehr
  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr