Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Stadträte fordern Toilette und Umkleide für Behinderte am Kulkwitzer See
Region Markranstädt Stadträte fordern Toilette und Umkleide für Behinderte am Kulkwitzer See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 02.12.2016
Die barrierefreie Baderampe am Kulkwitzer See ist längst fertig, aber kaum nutzbar, da Umkleiden und Toilette dazu fehlen. Mit einem neuen Antrag wollen Stadträte den Bau nun erneut anschieben. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Markranstädt

Von wegen „stilles Örtchen“: Der Streit um eine schon lange geforderte barrierefreie Toilette samt Umkleidemöglichkeit am Westufer des Kulkwitzer Sees wird immer lauter. Jetzt wollen fünf Stadträte von SPD und CDU Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler) quasi per Eilantrag bewegen, in der Sache etwas zu tun.

Kaum eine Stadtratssitzung und kaum eine Sitzung des Technischen Ausschusses vergeht in Markranstädt, in dem gewählte Stadtvertreter bei Spiske nicht auf den Bau der behindertengerechten Toilette am Westufer drängen. Schließlich hatte die Stadt im Rahmen des Ausbaus der Seepromenade mit viel Fördergeld auch einen barrierefreien Seezugang errichtet. Die riesige Stahlrampe ins Wasser am Ende einer teuren Serpentine runter zum See macht nach Meinung von Betroffenen nur Sinn, wenn sich Behinderte auch irgendwo umziehen und dort in einen Baderollstuhl umsteigen können.

Lange Zeit hatte die Stadt vorgehabt, am Parkplatz Oststraße ein ehemaliges Vereins-WC-Häuschen zumindest zu einer behindertengerechten Toilette umzubauen - bis das Gemäuer vor gut einem Jahr beim Sanierungsversuch in sich zusammenfiel. Wenige Tage später beantragte die SPD-Fraktion, nach einem neuen Standort näher am Wasser und der Rampe zu suchen und dort zu bauen. Über den Antrag sei bis heute trotz etlicher Nachfragen nicht entschieden worden, so die Fraktion.

Jetzt traf sich der Aktionskreis Barrierefreies Markranstädt erneut, beriet mit Stadträten über die Situation. Ergebnis ist der Antrag, der inzwischen von fünf Stadträten, darunter auch den Fraktionschefs von SPD und CDU, unterzeichnet bei Spiske eingereicht wurde - terminlich sogar noch passend für die Stadtratssitzung nächsten Donnerstag.

Die Stadt möge Fördergelder über das Programm Barrierefreies Bauen 2017 („Lieblingsplätze für alle“) für den Bau einer barrierefreien Toilette mit Umkleidemöglichkeit im örtlichen und sachlichen Zusammenhang zur Rampe beantragen, so der Inhalt. Der Antrag dränge, weil am 23. Dezember die Förderanfragen gestellt sein müssten.

Rosel Glöckner (SPD) hat mitunterzeichnet und macht keinen Hehl daraus, von Spiske maßlos enttäuscht zu sein. Erst vorige Woche habe sie den Stadtchef erneut nach dem 2015er SPD-Antrag gefragt und sei abgewiesen worden. „Wir wurden ein Jahr lang an der Nase herumgeführt, nichts ist geschehen“, ärgert sie sich.

Stattdessen hatte Spiske vor Kurzem schnell einen Antrag der Freien Wähler im Stadtrat beraten lassen, der ein Nachdenken über die See-Promenade und das Baugebiet drumherum will, Anpassungen fordert. Eine „Arbeitsgruppe“ soll sich nun darum kümmern.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der stadteinwärtige Blitzer in der Zwenkauer Straße (B 186) ist am Mittwoch demontiert worden. Wie berichtet, waren seine Geschwindigkeitsmessungen zuletzt ohne rechtliche Folgen.

01.12.2016

Seit Mittwoch haben die Arbeiten für die neue Kindertagesstätte am Stadtbad begonnen. Ein offizieller „erster Baggerbiss“, in anderen Kommunen gern gemacht, fand nicht statt. Wie berichtet, gab es im Stadtrat immer wieder Ärger um die stetig steigenden Kosten der Einrichtung.

01.12.2016

Die Fichte steht, der Baum ist seit gestern festlich geschmückt, und auch die Weihnachtsbaumspitze hält: In Markranstädt kann es jetzt adventlich werden. Höhepunkt wird der zehnte, in diesem Jahr erweiterte Weihnachtsmarkt am Samstag in einer Woche.

23.11.2016
Anzeige