Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Städtische Solaranlagen laufen besser als geplant
Region Markranstädt Städtische Solaranlagen laufen besser als geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 19.05.2015

Das ergab eine Auswertung der Stadt, die beim Stadtrat am Donnerstagabend Mitarbeiter Alexander Meißner vortrug.

Laut seinen Angaben haben die beiden großen Anlagen auf den Hallen der Stadt seit der Inbetriebnahme im Frühjahr 2011 mit Stand Januar diesen Jahres 253385 Kilowattstunden Strom erzeugt. 70765 Euro netto habe das erbracht. Das ergebe einen durchschnittlichen Ertrag von 143000 Kilowattstunden pro Jahr, was 40000 Euro erbringe, errechnete die Stadt. Der geplante Ertrag laut der Wirtschaftlichkeitsanalyse aus dem Jahr 2010 lag bei 130000 Kilowattstunden und Einnahmen von 36000 Euro pro Jahr.

363000 Euro netto kosteten die Anlagen auf Stadthalle und Sportcenter inclusive der Statikverbesserungen auf letzterer Einrichtung. Die laufenden Kosten pro Jahr werden mit 2000 Euro angegeben. "Bei derzeitiger Ertragslage amortisieren sich die Kosten nach elf Jahren", stellte Meißner in seinen Unterlagen fest. In der Planung war das erst ein Jahr später vorgesehen.

Bei der PV-Anlage auf dem Schulkomplex sei das genauso, so die Stadt. Seit der Inbetriebnahme im April vorigen Jahres habe sie mit Stichtag 26. April 2013 genau 90000 Kilowattstunden Strom erzeugt, 21000 Euro eingespielt. Mit 3000 Euro weniger hatte die Stadt in ihrer Planung gerechnet.

Die Anlagen auf den Hallen produzierten etwa 80 Prozent des Stroms, der dort verbraucht werde, so Meißner. Alle Anlagen hätten bislang 205 Tonnen Kohlendioxid-Ausstoß eingespart. Meißner kümmert sich bei der Stadt um die Energie, ist für die Fragen des European Energy Awards zuständig.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.05.2013

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine großzügig angelegte Treppenanlage mit seitlich angebrachten Rampen für Behinderte entsteht ab Mitte Mai am Kulkwitzer See. Das Bauwerk zur touristischen Erschließung des Gewässers soll in der Verlängerung der Karlstraße, ab dem Kreuzungspunkt mit der neuen Uferpromenade, errichtet werden, wo der Bebauungsplan auch ein Café erlaubt.

19.05.2015

Die gute Nachricht: Die Leipziger Straße wird nach Jahren des Wartens umgebaut, zum Boulevard umgestaltet. Die schlechte: Es geht erst im August los, dauert bis 2014. Stadt und Planer erläuterten am Montagabend die Pläne.

19.05.2015

Beim Spielmannszug Markranstädt verstummen - wie berichtet - nach 64 Jahren die Instrumente. Der Verein hat seine Löschung beantragt. Fahne, Flöte, Trommel, Uniform und Tambourstab gingen gestern ans Heimatmuseum, um der Nachwelt eine Erinnerung an den früher stolzen Verein zu ermöglichen.

19.05.2015
Anzeige