Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Streit unter Asylbewerbern in Markranstädt – 38-Jähriger verletzt
Region Markranstädt Streit unter Asylbewerbern in Markranstädt – 38-Jähriger verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 20.08.2017
Archivfoto Quelle: dpa
Leipzig

Vor der Flüchtlingsunterkunft in Markranstädt ist am Samstagabend ein 38-jähriger Asylbewerber mit Messerstichen schwer verletzt worden. Laut Polizei war der Mann gegen 23.45 Uhr vor dem Gebäude in der Krakauer Straße mit einem anderen Bewohner in Streit geraten. Der 30-jährige Täter soll in der Folge ein Messer gezogen haben und den 38-Jährigen damit verletzt haben.

Das Opfer soll sich anschließend blutüberströmt zurück in die Gemeinschaftsunterkunft geschleppt haben, berichten Augenzeugen. Ein Krankenwagen und die Polizei wurden informiert. Die Behörden haben ihre Ermittlungen zum Hintergrund der Tat aufgenommen. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schweren Schaden hat eine Brandstiftung Ende Juli im Vereinsheim des KFC Markanstädt angerichtet. Aber abbringen lassen hat sich der Verein nicht von seinen Plänen für die große Kanurennsportregatta Samstag auf dem Kulkwitzer See.

18.08.2017

Kleine Ursache, große Freude: Das Stadtbad Markranstädt hat seit Dienstagfrüh wieder eine Kinderrutsche ins Wasser. Möglich machen das der Förderverein des Bades und viele Spender, die die rund 8000 Euro für das Spielgerät gaben.

16.08.2017

Ein 35-jähriger Autofahrer wollte am Donnerstagnachmittag im Markranstädter Ortsteil Quesitz auf die B 87 auffahren und übersah dabei einen nahenden Motorradfahrer.

06.03.2018