Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Strick-Omis suchendringend Nachwuchs

Strick-Omis suchendringend Nachwuchs

Kurz vor Weihnachten haben die Markranstädter Strick-Omis noch alle Hände und Nadeln voll zu tun. In den vergangenen Wochen hat sich die Leiterin Ingeborg Krauße im wahrsten Sinne des Wortes die Finger wund gestrickt, weshalb sie jetzt erst einmal eine Zwangspause einlegen muss.

Voriger Artikel
Russo-Mobil macht in Markranstädt Station
Nächster Artikel
Erste Ratssitzung für Jens Spiske

Sie stricken Mützen, Schals und Socken für den guten Zweck. Doch die Frauen und Manfred Wotschke suchen Verstärkung für das Team.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Derzeit müssen die anderen neun Senioren fleißig die Handarbeiten fortführen, denn gerade in der Winterzeit sind Socken, Schals, Mützen und warme Pullover äußerst beliebt.

Was in den letzten Wochen so alles fertig geworden ist, haben die Frauen beim Kaffeehaus-Nachmittag am Mittwoch, zu dem der Seniorenrat eingeladen hatte, gezeigt. Nach einem Aufruf in der LVZ kamen solche Unmengen an Wolle zusammen, dass die Nadeln nicht mehr stillstanden. Doch jetzt ist Nachschub erforderlich. Da kam eine Spende der Sparkasse über 500 Euro gerade recht, um Wolle in allen Farben und Beschaffenheiten zu besorgen. Damit können dann auch die kommenden Markranstädter Neugeborenen mit Schuhen versorgt werden. Allerdings brauchen die Strick-Omis dringend Verstärkung, um weiterhin soziale Projekte unterstützen zu können. "Wir brauchen dringend junge Leute, die das fortsetzen", erklärte Manfred Wotschke, Vorsitzender des Seniorenrats. Die Stricksachen würden unter anderem an die Diakonie gehen, die diese dann verteilt.

Ansonsten muss sich der Seniorenrat wenig Sorgen machen. Das Interesse an den monatlichen Veranstaltungen - ob Bustouren, Wanderungen oder Kegelnachmittage - habe laut Wotschke deutlich zugenommen. Auch das Programm für 2014 stehe schon. So werde ein Erste-Hilfe-Kurs für Senioren angeboten, die Besichtigung eines Markranstädter Betriebes, eine Busfahrt in den Landschaftspark Goitzsche und natürlich wieder die Kaffeehaus-Nachmittage. "Ich hoffe nur, dass die finanziellen Zuwendungen von der Stadt gleich bleiben, damit wir weiterhin alles realisieren können", so Wotschke.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.12.2013
Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr