Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Südraum Leipzig erarbeitet sich seine eigene Förderrichtlinie

Südraum Leipzig erarbeitet sich seine eigene Förderrichtlinie

Markkleeberg/Markranstädt. Leben, Arbeiten, Erholen: Wie sieht der Südraum Leipzig im Jahr 2020 aus? Erste Visionen einer Entwicklungsstrategie dazu sind in einer Zukunftswerkstatt in Borna entworfen worden, werden derzeit beim Freistaat auf Plausibilität geprüft.

Das Thema ist aber wichtiger, als der ziemlich abstrakte Name suggeriert.

"Die Region strickt sich gegenwärtig ihre eigene Förderrichtlinie", erklärt etwa Jürgen Frisch vom neu gegründeten Südraum-Verein. Er könne nur jedem raten, der Interesse an der Entwicklung der Region habe oder dort etwas plane, mit seinen Projekten vorstellig zu werden, um berücksichtigt werden zu können. Koordiniert wird die Arbeit an der Entwicklungsstrategie von Martin Wolter vom Zweckverband Kommunales Forum Südraum Leipzig in der Geschäftsstelle am Rathausplatz 1 in 04416 Markkleeberg. Wie berichtet, hat der Freistaat künftige Fördergelder für die Region an diese neue regionale Entwicklungsstrategie geknüpft.

Bei der Zukunftswerkstatt seien die Bedarfe diskutiert und in drei Leitthemen zusammengefasst worden, teilten die durchführenden Büros BTE und Sprint jetzt mit. Zu den Bereichen "Regionale Wirtschaft", "Lebensqualität und nachhaltige Dorfentwicklung" sowie "Tourismus und Kultur" seien anschließend Visionen entwickelt worden, was die Region 2020 auszeichne, beziehungsweise von anderen unterscheide. Konkrete Projekte sollen jedoch erst in der nächsten Bearbeitungsphase in Workshops ab Oktober benannt werden.

Als generelle Ziele einigten sich die Teilnehmer jedoch etwa auf eine Entwicklung hin zu einer innovativen Energieregion. Der primäre Wirtschaftssektor müsse gestärkt, der Tourismus als bedeutender Wirtschaftssektor etabliert und mehr Fachkräfte müssten geschaffen werden, hieß es.

Beim Thema Tourismus und Kultur gehe es um den "Aufbau eines qualitativ hochwertigen Wasser- und Freizeitverbundes mit erlebbarer kultureller Vielfalt als funktionierende Kultur-Stadt-Landschaft" formulierten die Büros das Ziel. Konkret gesprochen wurden dabei etwa über weitere gastronomische Einrichtungen, aber auch mehr Toiletten im öffentlichen Raum sowie mehr Rastplätze an Rad- und Wasserwegen.

Die Sicherung der Nahversorgung, der Betreuung sowie der Bildungsinfrastruktur für alle Altersgruppen wurden unter anderem als wichtige Ziele beim Thema "Lebensqualität und nachhaltige Dorfentwicklung" benannt. Konkret wurden etwa Dorfläden oder mobile Geschäfte als Möglichkeiten ins Spiel gebracht. Zugleich gehe es um individuelle Wohnformen für jeden Menschen und die Neu- und Wiedernutzung ländlicher Bausubstanz. Die Entwicklungsstrategie soll bis Ende Januar vorliegen, das Gebiet zwischen Markranstädt und Regis-Breitingen umfassen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.08.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.08.2017 - 16:48 Uhr

Mit neuem Trainerteam und neuen Spielern soll auch in dieser Saison wieder die Tabellenspitze in Angriff genommen werden

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr