Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tempo 30: CDU erwägt juristische Schritte

Tempo 30: CDU erwägt juristische Schritte

Die CDU-Fraktion im Stadtrat erwägt juristische Mittel, um zur Lärmreduzierung doch noch Tempo 30 auf den Bundesstraßen in Markranstädt durchsetzen zu können.

Voriger Artikel
Viele Orden - aber auch Kritik
Nächster Artikel
B87-Umbau kommt gut voran

Lärm und hohes Verkehrsaufkommen in der Zwenkauer Straße in Markranstädt.

Quelle: Andre Kempner

Markranstädt. Im jüngsten Stadtrat schlug die Fraktion vor, einen Fachanwalt zu Rate zu ziehen, "der geeignete Maßnahmen vorschlägt, wie gegenüber der Verkehrsbehörde und dem Straßenbaulastträger eine Verpflichtung zur Reduzierung auf Tempo 30 durchgesetzt werden kann", wie es Fraktionsvorsitzender Volker Kirschner formulierte. Der Rechtsbeistand solle darlegen, "welche Voraussetzungen unsererseits noch zu erbringen sind, damit gegebenenfalls eine Verpflichtungsklage Aussicht auf Erfolg hat", heißt in dem Schreiben.

Wie berichtet, hatte sich der Stadtrat mit einem Grundsatzbeschluss zu Tempo 30 bekannt. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) hat jedoch in einer Stellungnahme zu einem gleichlautenden Antrag der Stadt sein Einvernehmen versagt. In einem nur wenige Tage alten Schreiben bezweifelt das Amt, dass die Temporeduzierung den gewünschten Effekt erzielt. Schon jetzt seien ja Teile der B186 für den Lastwagenverkehr auf Tempo 30 reduziert. Dadurch könne dort ohnehin kaum schneller gefahren werden, hieß es. Abhilfe schaffen könne auf Dauer nur die geplante Umgehungsstraße, die Sachsen jetzt für den Bundesverkehrswegeplan vorgeschlagen habe.

Burkhard Schmidt von der Arbeitsgemeischaft Verkehrslärm Markranstädt wünschte sich jedoch eine schnellere Hilfe. Denn ob und wann eine Umgehungsstraße komme, könne derzeit niemand sagen. Es gebe noch nicht einmal eine Machbarkeitsstudie für den angedachten Trassenverlauf westlich um Markranstädt herum. Und dort könne noch einiges versteckt im Boden sein, gab er zu bedenken. Schließlich habe es dort früher Bergbau gegeben, die zum Teil mit Wasser gefüllten Senken um Kulkwitz und Umgebung herum würden die Gefahren sehr deutlich aufzeigen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.11.2013
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr