Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Toilettenhaus am Kulkwitzer See wird erst nach der Badesaison fertig

Toilettenhaus am Kulkwitzer See wird erst nach der Badesaison fertig

Wer an der frisch hergerichteten Strandpromenade am Westufer des Kulkwitzer See ein dringendes Bedürfnis verspürt, findet kein öffentliches Häuschen für seine Notdurft.

Voriger Artikel
Markranstädt feiert sein 140. Kinderfest
Nächster Artikel
"Die Stimmung ist hervorragend"

Wird später fertig: das künftige "Toilettenschlößchen" am Kulkwitzer See.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Die Stadträte hatten im Februar zwar Umbau und Ausschreibung eines leerstehenden Gebäudes am Parkplatz Oststraße beschlossen, aber die Stadt hat es mit der Umsetzung nicht so eilig wie mancher Badegast.

Erst Ende des Jahres, also nach Ablauf der diesjährigen Saison, sei mit der Fertigstellung des Häuschens zu rechnen, erklärte Bürgermeister Jens Spiske (FWM) jetzt auf eine LVZ-Anfrage. In diesem Sommer, vermutlich noch im Juli, beginne der Bau. Derzeit werde die Bauausschreibung bearbeitet.

Beschlossen worden war der Umbau des ehemaligen Seglervereinshäuschens jedoch bereits am 5. Februar. Da hatte es auch geheißen, dass der Fördermittelgeber die Maßnahme bis Ende August abgerechnet sehen wolle. Darauf drängt die Landesdirektion nach Aussagen der Stadt aber inzwischen nicht mehr. Ende des Jahres sei der Termin, so Spiske.

Er gibt als Begründung für die Verzögerung des Baus die nötige Ausschreibung der Betreibung des Toilettenhäuschen an. Dazu seien Abstimmungen mit den Stadträten erforderlich gewesen, so der Stadtchef. "Darüber hinaus forderten die Stadträte eine Kostenoptimierung hinsichtlich der Bauausführung und auch der Ausstattung", erklärte Spiske. Darauf seien im Mai/Juni diese Optimierungen vorgenommen worden.

Aufgrund der Wünsche der Stadträte werde eine zusätzliche Dusche im behindertengerechten WC integriert. "Auf Edelstahlkomponenten wurde im Sinne der Kostenoptimierung weitgehend verzichtet", erläutert das Stadtoberhaupt.

Die Ausschreibung zum Betrieb dürfte das Rathaus kaum überrascht haben. Sie war bereits Thema der Ratsvorlage am 5. Februar. Damals hatten die Räte die Ausschreibung per Zusatzantrag der CDU beschlossen. Also für eine zusätzliche Dusche und etwas weniger Edelstahl fast fünf Monate Planungszeit - das riecht nach rekordverdächtig langsam.

Der Umbau des kleinen Häuschens, von Spiskes Parteifreund und Stadtrat Eddy Donat liebevoll "Toilettenschlößchen" getauft, hatte von Anfang an nicht gut ausgesehen. Noch vom vorherigen Stadtrat im Jahr 2014 auf den Weg gebracht, fühlten sich neue Stadträte vor allem der Freien Wähler von dem Vorhaben überrollt und zu wenig einbezogen. Der Standort am Parkplatz Oststraße, quasi das Eingangstor zum See, sei ungünstig, hieß es. Dort würden keine Toiletten gebraucht, hieß es, sondern zum Beispiel am Zugang zum See für Behinderte, der aber auf der ganz anderen Seite der Promenade liegt (die LVZ berichtete). Die Ausstattung mit vier Damen- und drei Herrentoiletten sowie einem WC für Behinderte erschien damals manchem Stadtrat als zu üppig. Jetzt kommt noch eine Dusche hinzu.

Rund 70 000 Euro soll der Umbau kosten, drei Viertel davon sind als Fördergeld bewilligt. Fürs Geschäft mit dem Geschäft, die Stadt rechnet mit mindestens 7800 Kosten pro Jahr, wird noch ein Betreiber gesucht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.07.2015
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.07.2017 - 15:33 Uhr

Der Fußballverband der Stadt Leipzig hat unter der Leitung von Harry Schramm vom Jugendausschuss des FVSL die erste Runde des Leipziger-Cups ausgelost.

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr