Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Traditionsfeier in Seebenisch: Friedensbaum wird Haltestelle für Kinder-Express
Region Markranstädt Traditionsfeier in Seebenisch: Friedensbaum wird Haltestelle für Kinder-Express
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 13.06.2016
Bernd Ronniger und Wolfgang Rackwitz (v.r.) schicken Lokomotivführer Harald Kunze auf die Reise.  Quelle: Foto: Gislinde Redepenning
Anzeige
Seebensich

 Pünktlich um 10 Uhr warteten am Sonntag zum Auftakt des 29. Lindenfestes in Seebenisch Gäste vor dem Festzelt neben dem ehemaligen Feuerwehrgebäude auf Einlass. Mit den ersten Klängen aus den Instrumenten des Tanz- und Blasorchesters Böhlen, das traditionell zum musikalischen Frühschoppen aufspielt, füllten sich die Sitzreihen. Das Publikum lässt sich erfrischenden Gerstensaft schmecken, die Musiker warten bis zum Ende ihres kräftig beklatschten Auftritts, der mit Obstwein aus der sächsischen Weinkelterei Schauß belohnt wird.

Beim fröhlichen Beisammensein dreht sich alles um die 1987 gesetzte Friedenslinde. Im Blattwerk summt und brummt es, die Rundbank lädt zu einem Päuschen ein. Der prächtig herangewachsene Baum ist auch Haltepunkt der Lokomotive des Markranstädter Carneval Clubs. Sie ist der Renner beim Nachwuchs und fährt, immer voll besetzt, mit Gebimmel durch den Ort. „Manche Eltern haben es schwer, ihre Kinder da wieder rauszubekommen“, lacht Wolfgang Rackwitz vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr, der das Traditionsfest dank seiner Sponsoren stemmen kann. Er freut sich über die rege Resonanz und das bunte Treiben, das nach einem deftigen Mittagstisch aus den Töpfen der gegenüberliegenden Gaststätte Göpfert bis in den späten Nachmittag hinein dauern wird.

Von Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leinenzwang für Hunde im Sommer, kein Lärm, keine Lagerfeuer: Auch auf der Markranstädter Seite des Kulkwitzer Sees soll künftig die Benutzung des Erholungsgebietes strenger geregelt sein. Einstimmig verabschiedete der Stadtrat jetzt eine entsprechende Satzung.

11.06.2016

Nicht weniger als die Welt bewegen konnten Markranstädter Viertklässler am Donnerstag. Die symbolträchtige Kooperationsübung war Teil des Übergangsprojekts, mit denen die Grundschüler auf den Wechsel zu Oberschule oder Gymnasium vorbereitet wurden.

09.06.2016

Zwölf Teams aus drei Bundesländern kämpften am Dienstag beim Mitgas Schüler-Rafting 2016 im Kanupark Markkleeberg um den Titel. Nach spannenden, feucht-fröhlichen Rennen gewann das Team „Ostwald“ des Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums Leipzig vor der „Rafting Crew OSB“ der Oberschule Brandis.

07.06.2016
Anzeige