Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
U 18-Wahl: Mehr als 200 Jugendliche dabei

U 18-Wahl: Mehr als 200 Jugendliche dabei

Mehr als 200 Kinder und Jugendliche haben gestern im Jugendbegegnungszentrum (JBZ) Markranstädt ihre Stimme zur U18-Bundestagswahl abgegeben. Doch die meisten hatten sich vorab nur wenig mit den zur Wahl stehenden Parteien, deren Programmen und dem Wahlprozedere beschäftigt.

Voriger Artikel
LAV erhält Großen Preis des Mittelstands
Nächster Artikel
Liebe zur Politik geht durch den Magen

Fabian, Marco, Kevin und Jennifer (v.l.) geben bei der U18-Wahl ihre Stimmen ab.

Quelle: André Kempner

Markranstädt. Die bundesweite Aktion wird bereits zum dritten Mal von der Steuerungsgruppe angeboten, zu der das Deutsche Kinderhilfswerk, der Deutsche Bundesjugendring und die Landesjugendringe gehören.

In das Wahllokal im JBZ kamen gestern Schüler aus Plagwitz, Grünau und Markranstädt. Viele allerdings ziemlich unvorbereitet. Eine Schülerin wählte die Grünen, "weil mir die Farbe so gut gefällt". Und ihre Freundin machte ihre Kreuze bei der CDU, "keine Ahnung warum, fiel mir so ein".

Doch es gab auch einige, die sich im Vorfeld Gedanken gemacht hatten. Malven Matheja schaute sich die Programme schon sehr genau an, bevor er an die Urne ging. "Gerade als Jugendlicher sollte man sich für Politik interessieren, denn in ein paar Jahren entscheiden wir, wie es weitergeht", sagte der 15-Jährige. Das war auch ein Grund, weshalb er sich als Wahlhelfer zur Verfügung stellte und den anderen Jugendlichen die Wahlzettel erklärte.

Fabian und Marco von der Arwed-Rossbach-Schule hatten sich vorab über das Internet, den Wahl-o-Mat und per Nachrichten über die Parteien und deren Ziele informiert. "Wenn ich nicht wählen gehe, darf ich mich hinterher nicht beschweren, wenn mir die Politik nicht passt", begründete der 16-jährige Marco. Für ihn ist klar, auch später zu wählen, "denn wir sind selbst für unsere Zukunft zuständig".

Für Veronika Werner, die Leiterin des JBZ, und Wahlhelferin Silvana Nörrenberg ist die U 18-Wahl ein gutes Instrument, Jugendliche mit Politik vertraut zu machen und mit ihnen darüber zu diskutieren. Nicht umsonst stand an der Wahlurne, einer Mülltonne, "Politik ist kein Müll".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.09.2013

Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr