Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Übung mit komplexen Aufgaben
Region Markranstädt Übung mit komplexen Aufgaben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 19.05.2015

Punkt 17.10 Uhr riefen die Sirenen in Großlehna die Wehrleute zum Einsatz. Punkt 17.20 Uhr war der erste Einsatzwagen vor Ort, allerdings aus Markranstädt. Die Wehr Großlehna/ Altranstädt traf kurz darauf ein. Den Einsatzkräften bot sich ein kompliziertes Bild. An drei verschiedenen Stellen rund um eine Spedition waren Unfälle geschehen: Ein Polo samt Fahrer steckte unter einem Lastwagen fest, ein Gabelstapler hatte seine Ladung ätzender Flüssigkeit umgekippt und damit einen Arbeiter eingeklemmt. Und nicht zuletzt war an den Schienen ein Lastwagen mit einer Bahn zusammengestoßen - mangels Zug hatte die Wehr den Unfall mit zwei Feuerwehrfahrzeugen simuliert.

Viel Arbeit also für Einsatzleiter Jörg Eberlein von der FFW Großlehna/Alt-ranstädt und seine aus der ganzen Stadt alarmierten Kollegen. Unter den wachsamen Augen von Stadtwehrleiter Thomas Haetscher, Vize Michael Polz und dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Alexander Hecking waren die Verletzten zu versorgen, zu bergen und die Gefahren zu beseitigen - und das in der richtigen Reihenfolge. Da musste gehoben, gespreizt, die Chemikalie und deren Beseitigung ermittelt werden und auch das Glas der Fahrertür war zu sichern, um den Verletzten beim gewaltsamen Öffnen des Autos nicht noch mehr zu gefährden.

Insgesamt 64 Männer und Frauen aller acht Wehren nahmen an der Übung teil. "Alles ist ruhig abgelaufen und ohne Hektik", lobte Haetscher den Einsatz. Ihm seien nur Kleinigkeiten aufgefallen, die nun in der Ausbildung angesprochen und abgestellt werden könnten. "Aber deswegen üben wir ja hier", sagte er. Zuschauer war auch der neue Bürgermeister Jens Spiske - der hinterher Freibier und -wasser spendierte.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.01.2014
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Skaterszene ist er groß geworden, über Halfpipe, Boards und die Kraft des Miteinanders hilft er nun anderen, selber erwachsen zu werden: Christian Andrae, ehemaliger Skater-Profi, will mit seinem neuen Verein Wellenreiter in Markranstädt und im ganzen Kreis Jugendlichen helfen, ihren Weg zu finden.

19.12.2013

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_29255]Markranstädt. Nach drei Jahren endet in Markranstädt zum Jahreswechsel das von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung geförderte Projekt "Jugend bewegt Kommune".

19.05.2015

In der Markranstädter Oberschule ist der Unterricht im neuen Werkraum am Donnerstag in die Testphase gegangen. Die Stadt hatte die Sanierung und die Einrichtung mit rund 60 000 Euro finanziert.

19.05.2015
Anzeige