Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt "Unglaublich, was die Kleinen seppeln"
Region Markranstädt "Unglaublich, was die Kleinen seppeln"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 04.06.2010
Machen sich gemeinsam stark für an Krebs erkrankte Kinder: Über 1000 Mädchen und Jungen gehen beim 6. Peter-Escher-Lauf im Markranstädter Stadion Am Bad an den Start. Julien und Peter Escher setzen sich an die Spitze der Jüngsten. Quelle: André Kempner
Anzeige
Markranstädt

3000 Teilnehmer, und damit 1000 mehr als erwartet, zählten die Veranstalter.

Um 9 Uhr eröffneten MDR-Moderator Peter Escher und die CDU-Bundestagsabgeordnete Katharina Landgraf gemeinsam das große Rennen. Kurz darauf gab Schüler Julian den Startschuss für den ersten Lauf, bei dem die Kinder aus Kitas und Horten Runde um Runde Geld für krebskranke Kinder sammelten. Julien, der selbst mit Leukämie zu kämpfen hatte und sich auf dem Weg der Besserung befindet, absolvierte 17 Runden – eine davon sogar aus eigener Kraft. Überwältigt von der Resonanz und den vielen Helfern zeigte sich Sportlehrerin Anne Flack: „Es ist unglaublich, was die Kleinen seppeln“, schwärmte sie. Auch Escher selbst war hellauf begeistert. Klaus Köste moderierte gutgelaunt und spornte so zur nächsten Runde an.

Die beste Staffel ist 53 Runden gerannt. Bei den Schülern gewann das Leipziger Humboldt-Gymnasium noch vor der Klasse 9DM vom Haus Markranstädt des Gymnasiums Schkeuditz. Aus der Nachbarstadt konnten 350 Schüler teilnehmen – dank des Transportes, den Eltern, Verwandte und Sponsoren selbst organisiert hatten. Die Polizeistaffel belegte die ersten drei Ränge bei den Erwachsenen. „Die lustigste Staffel war die vom HCL“, meinte Flack über die Handballerinnen, die ihren Schlussläufer durch ein Spalier laufen ließen. Thomas Munkelt wiederum hatte die Klasse 5FM einige Runden begleitet. Auch Waldemar Cierpinski ist zehn Runden mitgelaufen und Ex-Energy-Moderatorin Freddy Holzapfel kam mit Sohn Ferdinand.

Aber nicht nur die Gemeinschaftsaktion, auch das Ergebnis kann sich sehen lassen. „11 000 Euro sind zusammengekommen“, berichtete Flack und betonte, dass es sich nur um das vorläufige Ergebnis handelt. Damit sei die 100 000 Euro-Grenze erreicht, resümierte sie alle sechs Rennen.

Kendra Reinhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jubel, Trubel und Heiterkeit herrschten gestern beim 17. Kinder- und Jugendtag des Jugendbegegnungszentrums Markranstädt. Das Ereignis, zu dem wieder rund 500 Kinder in der Zeit von 9 bis 15.30 Uhr nahe des Stadtbades erwartet wurden, zeichnet aus, dass die Jugendlichen ihn selbst organisieren und ausrichten.

03.06.2010

[image:phpN8rZ3t20100528103120.jpg]
Markranstädt/Leipzig. Der Schädling Goldafter lässt den 800 befallenen Bäumen an der S46 und der Bundesstraße186 nahe Seebenisch keine Ruhe.

28.05.2010

Die Kreisstraße zwischen den Markranstädter Ortsteilen Schkeitbar und Meyhen soll ausgebaut werden. Die Landesdirektion Leipzig hat nun Fördermittel bewilligt.

25.05.2010
Anzeige