Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Wasserwerke Leipzig investieren – neuer Kanal für Markranstädt
Region Markranstädt Wasserwerke Leipzig investieren – neuer Kanal für Markranstädt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 17.05.2016
Nahe des Bahnübergangs in Markranstädt wurden bereits die Vorbereitungen für die Sperrung der Schkeuditzer Straße/Promenadenring ( B 186 ) getroffen. Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Markranstädt

Bessere Bedingungen soll es bald für die Entwässerung des Markranstädter Gewerbegebietes geben: Die Leipziger Wasserwerke beginnen am Montag mit dem Neubau des Mischwasserkanals in der Schkeuditzer Straße/ B 186 in Markranstädt.

„Aufgrund der schwierigen Lage, zum Teil auf privatem Grund, gestaltete sich die Wartung des Kanals, der hauptsächlich das Gewerbegebiet und das Wohngebiet nördlich der Ziegelstraße zur Kläranlage hin entwässert, bislang schwierig“, teilten die Leipziger Wasserwerke (LW) mit. Der marode Altkanal werde daher zurückgebaut und verdämmt, der neue Kanal zwischen Ziegelstraße und Promenadenring in offener Bauweise und auf neuer Trasse verlegt. Dies erleichtere die künftige Instandhaltung erheblich.

Im Zuge der Arbeiten werden laut LW rund 600 Quadratmeter Straße aufgebrochen und wieder hergestellt, 1600 Kubikmeter Rohrgraben bis zu fünf Meter Tiefe ausgehoben, 1400 Quadratmeter Grabenplatten verbaut, 350 Meter Altkanal abgebrochen und verdämmt, insgesamt neun Schächte DN 1000 bis 1500 errichtet, 25 Straßeneinläufe neu angebunden und diese gemeinsam mit den bestehenden Hausanschlüssen ins neue Mischwassersystem eingebunden.

Baulich eine Herausforderung stellt die Querung der Bahntrasse dar. „Dies geschieht mittels eines unbemannten Rohrvortriebs unter den Gleisen“, erklären die Leipziger Wasserwerke. Dafür würden zunächst die Start- und Zielgruben beidseits der Bahntrasse gebaut. Im Anschluss erfolge der Mikrotunnelbau auf rund 40 Meter Länge. Dabei werde der neue Steinzeug-Kanal mit Druck ins Erdreich gepresst. Nördlich der Bahn entstehe zur gesteuerten Ableitung großer Mischwassermengen auf gut 50 Metern ein Staukanal mit einem Durchmesser von 2,20 Meter.

Die Baumaßnahme startet heute auf Höhe des Promenadenrings und führt unter der Bahnanlage in Richtung Norden. Für die Dauer der Arbeiten sei die Schkeuditzer Straße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt, betonen die Leipziger Wasserwerke. Die Umleitung verlaufe über die Siemensstraße. Im Anschluss würden die Arbeiten in der Ziegelstraße fortgesetzt, wo es laut Leipziger Wasserwerke zu lokalen Sperrungen kommen wird. Anlieger könnten jedoch zu jeder Zeit ihre Grundstücke erreichen. Ende September soll das rund 750 000 Euro schwere Vorhaben abgeschlossen sein.

Die Buslinie 130 der Leipziger Verkehrsbetriebe verkehrt wegen der Vollsperrung nicht wie sonst üblich über die Schkeuditzer Straße, sondern über die Siemens- und die Leipziger Straße mit Wendepunkt am Markranstädter Bahnhof. Wie die Verkehrsbetriebe informierten, werden entlang der Umleitungsstrecke Ersatzhaltestellen eingerichtet. Die regulären Haltestellen Am Hopfenteich, Schkeuditzer Straße, Härtelstraße und Robert-Koch-Straße würden nicht bedient. Auch die Buslinie 163 der Regionalbus Leipzig verkehrt nicht wie gewohnt. Weitere Informationen finden Fahrgäste unter www.l.de.

Von Ulrike Witt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zügig marschierte Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) am Donnerstagabend mit seinen Stadträten durch die 19. Sitzung. Mit ihren Entscheidungen brachten sie ohne große Diskussionen Entwicklung und Infrastruktur Markranstädts weiter auf den Weg.

14.05.2016

Jubel in Markranstädt: Das Team „Markranser 9“ hat den Einzug ins Finale des diesjährigen, 8. Mitgas-Schülerraftings geschafft. Die Neuntklässler der Oberschule Markranstädt schlugen sich am ersten Wettkampftag am Mittwoch bei Sonne und kräftigem Wind im Kanupark am Markkleeberger See wacker.

13.05.2016

Am Wochenende wird die 36. Auflage des Räpitzer Pfingstbieres auf dem Sportplatz des Markranstädter Ortsteils gefeiert. Es ist alljährlich der Veranstaltungshöhepunkt für Räpitz, Veranstalter der örtliche Heimatverein.

10.05.2016
Anzeige