Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Markranstädt Wilder Hund soll Mini-Schweine gerissen haben
Region Markranstädt Wilder Hund soll Mini-Schweine gerissen haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 19.05.2015

Danach habe ein offenbar Angetrunkener am Wochenende den Zwinger seines Wolfshundes geöffnet. Das Tier, mit dem er sonst angeleint auch im Outback spazieren gehe und nach dem Rechten sieht, habe sich allein auf den Weg dorthin gemacht und sei über die Schweine hergefallen, habe diese getötet.

Der Mann habe darauf angegeben, die Schweinchen selbst aus dem Gehege entfernt zu haben, um den Kinder den Anblick der gerissenen Tiere zu ersparen, so Lüer. "Warum er aber erst gestern zu uns kam, nach dem LVZ-Bericht, weiß ich nicht", sagte er.

Trotzdem sei ihm diese Erklärung lieber als jede andere. "So war es ein wildes Tier, das die Schweine getötet hat, und nicht irgendein Irrer, der hier herumläuft und hilflose Tiere erschlägt."

Der Mann habe ausdrücklich gesagt, dass ihm alles sehr leid tue, erklärte Lüer. Er habe auch versprochen, schon heute für Ersatz zu sorgen und zwei Tiere zu beschaffen. "Er hat wohl den ganzen Tag herumtelefoniert dafür", zollt ihm Lüer Respekt. Wie berichtet, gehörten die Mini-Schweine zur Kleinen Farm, in der Kita-Kinder auch den Umgang mit Tieren erlernen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.06.2014
Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trauer im Awo-Kindergarten Waldknuffel: Unbekannte haben am Wochenende die beiden Mini-Schweine, um die sich die Kinder gekümmert haben, auf der Kleinen Farm des Vereins Richtungswechsel getötet.

19.05.2015

Der 10. Peter-Escher-Lauf in Markranstädt zugunsten krebskranker Kinder findet zwar erst am 16. Juli im Stadion am Bad statt. Aber die Vorbereitungen sind schon in vollem Gange - nicht zuletzt Dank zehn junger Damen aus der 9f des Gymnasiums.

19.05.2015

Mit vier Sitzen sei das Ergebnis für die Freien Wähler Markranstädt "besser als erhofft", bewertete gestern deren Vorsitzender und Bürgermeister Jens Spiske den Ausgang der Wahl.

19.05.2015
Anzeige