Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Wir stehen etwas in Zugzwang"

"Wir stehen etwas in Zugzwang"

Die älteste Kirche Markranstädts besucht momentan vor allem die Restauratorin. Wie berichtet, ist die rund 800 Jahre alte Kulkwitzer Kirche bis vor Kurzem außen saniert worden.

Markranstädt. „Das Gerüst ist fertig, die Kirche verfugt, aber wir warten noch auf die bestellte neue Tür aus Eichenholz“, berichtet Pfarrer Michael Zemmrich vom Stand der Arbeiten. Die Steine, die die Tür einschließen, behandelt Restauratorin Birgit Menzl zurzeit. Restarbeiten stehen noch am Südportal an.

Die Arbeiten außen und die statische Sicherung des Kirchenschiffes mit der Decke sind abgeschlossen, fasst Zemmrich zusammen. Die Fördermittel des Landratsamtes für den ersten Bauabschnitt können damit abgerechnet werden. Auch der Glockenstuhl wurde gesichert. „Seit einem Monat kann eine Glocke wieder per Hand geläutet werden“, verkündet der Pfarrer. Doch solange die Baumaßnahme andauert, wird das nicht geschehen. „Wir stehen etwas in Zugzwang, denn wir möchten die Kirche ja auch wieder nutzen“, erzählt er. Dafür aber müsste in einem zweiten Schritt noch das Vorhaben Innengestaltung erledigt werden.

Dafür könnte die Kirchgemeinde bis zu 80 000 Euro Fördermittel erhalten. Die Voraussetzung wären aber Eigenmittel von etwa 20 000 Euro. „Wir haben, was wir im Baufonds gespart hatten, in die erste Phase reingedrückt“, erklärt der Pfarrer. Diese hatte ein Volumen von 81 000 Euro. Damit die Arbeiten vollständig umgesetzt werden können, hofft er nun auf Spenden. Denn im Inneren bleibt noch so manches zu tun.

„Wir haben eine Kassettendecke aus dem 16. Jahrhundert gefunden, die wir sichtbar machen wollen“, erzählt der Pfarrer. Momentan ist diese durch eine verputztes Schilfgeflecht verdeckt. Das Linoleum auf dem Boden gammele vor sich hin und müsse dringend ersetzt werden. Die Orgelempore soll teilweise zurückgebaut werden, da sie durch die Öffnung des romanischen Südeingangs im Weg steht. Wiederentdeckte Wandmalereien sollen erneuert werden. „Am Ende müssen wir auch über den Altar entscheiden, der jetzige, der aus Quesitz und dem 17. Jahrhundert stammt, ist zu wuchtig, da er die gesamte Apsis – die halbkreisförmige Nische für den Altar – verstellt“, meint Zemmrich. „Gerade die entspricht dem romanischen Innenraum, den wir wieder herstellen wollen“, erläutert er. Auch die Stühle sollen nach seinem Willen weichen. Denn richtige Kirchenbänke seien schöner. „Dabei sind wir aber darauf angewiesen, dass jemand diese abgeben kann“, sagt Zemmrich. Ihm wäre es am liebsten, wenn auch die zweite Bauphase noch in diesem Jahr abgeschlossen werden kann. Ob das gelingt und in der Kirche bald wieder Gottesdienste, Hochzeiten und Trauerfeiern stattfinden können, wird auch von den Fördermitteln abhängen.

Kendra Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Katja Reinhardt

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr