Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zu viele Schäden am Kulki: Markranstädt will über Ersatz verhandeln

Zu viele Schäden am Kulki: Markranstädt will über Ersatz verhandeln

Markranstädt. 2013 mit einem großen Fest eingeweiht, birgt die neue Promenade am Westufer des Kulkwitzer Sees für die Stadt Markranstädt allmählich ein großes Problem.

Weil Unbekannte beinahe täglich Schäden verursachen und inzwischen sogar fast alle Bänke gestohlen haben, müsste die Stadt tief in ihre Tasche greifen, um ständig gleichwertigen Ersatz zu beschaffen. Am Freitag soll mit der Landesdirektion beraten werden, wie der Ersatz künftig aussehen soll.

Spaziergänger und Freizeitsportler nutzen die hübsch gestaltete Meile täglich. Auch die Fitnessstation mit allerlei Geräten ist gut in Gebrauch. Wenn sie denn nutzbar ist. Seit einigen Tagen fehlt dort eine Eisenbank, von der aus zu zweit in die davor installierten Pedale getreten werden konnte. Nur noch der eiserne Sockel steckt im Boden, verrät, dass hier Diebe am Werk waren.

Fünf dieser Bänke seien gestohlen worden, sagt Stadtsprecherin Anja Landmann. Mehrfach seien auch Poller betroffen, ebenso die Rampenbeleuchtung, Teile der Fitnessgeräte, sogar ein Papierkorb verschwand auf wenig wundersame Weise. Darüberhinaus registrierte die Stadt mehrere zerstörte Gabionen, Pflanztöpfe, Pflanzen, und auch der Automat sowie die Schranke am Parkplatz Oststraße seien schon zerstört worden. Ganz aktuell brachen Unbekannte dort die Geldscheinannahme auf, wie an den Spuren gestern zu erkennen war. Allein an der Promenade belaufe sich der Schaden für die Stadt inzwischen auf etwa 20 000 Euro, so Landmann.

Anzeigen seien erstattet, die Versicherung informiert, die Polizei ermittele, wolle ihre Präsenz am See im Rahmen ihrer Möglichkeiten verbessern, erklärt sie. Darüberhinaus habe Bürgermeister Jens Spiske (Freie Wähler Markranstädt) angewiesen, die Präsenz des zivilen Wachschutzes insbesondere in den Nachtstunden zu erhöhen. Auf dem Parkplatz Oststraße habe zudem der private Betreiber, die Leipzig Seen GmbH, eine Videoüberwachung aufgebaut. "An der Promenade hat die Stadt derzeit aus kosten- und datenschutzrechtlichen Gründen keine Möglichkeit, Videokameras zu installieren", meint Landmann.

Bislang waren die Schäden etwa an den Fitnessgeräten immer zügig von der Stadt beseitigt worden. Ob das auch in Zukunft so sein wird, ließ Landmann gestern offen. Für die Bänke werde es natürlich Ersatz geben, beteuert sie. "Wir werden mit dem Fördermittelgeber abklären, wie dieser Ersatz konkret aussehen muss", erläuterte sie. Das Gespräch finde Freitag statt.

Das könnte die Abkehr von der S- (wie Stahlrohr) Klasse und ein Hinwenden zur Holzklasse bedeuten. Streng genommen ist die Stadt aber verpflichtet, die über Fördermittel beschafften Werte an der Promenade zu ersetzen. Das gilt für die Wege ebenso wie für das Mobilar. Inzwischen habe der Vandalismus aber ein großes Ausmaß angenommen, heißt es im Rathaus. Die Stadt sehe sich vor erhebliche Probleme gestellt, wenn sie im Zeitraum der Fördermittelbindefrist im schlimmsten Fall mehrfach pro Jahr Ersatzbeschaffungen in gleicher Ausstattungsqualität tätigen müsse.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.11.2014
Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Markranstädt
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr