Menü
Anmelden
Region Mitteldeutschland

Mitteldeutschland / Nachrichten

Der erste Tag des Neonazi-Festivals in Ostritz ist weitgehend ruhig geblieben. Gegen die Rechtsradikalen in der sächsischen Kleinstadt gab es gleich zwei Gegenveranstaltungen. Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte das Friedensfest auf dem Marktplatz.

09:48 Uhr
Anzeige

Zweiter Tag in Ostritz. Hunderte Neonazis feiern bei einem Festival. Dagegen formieren sich Proteste. LVZ.de ist vor Ort und begleitet die Ereignisse mit einem Live-Ticker.

13:07 Uhr

Das Wichtigste im Blick - Der tägliche LVZ-Newsletter

Lesen, was Sie wirklich interessiert: Neben den Top-News des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil oder Ihrer Region. Stellen Sie sich Ihren Newsletter nach Ihren Interessen zusammen – und erhalten die aktuellen Nachrichten in Ihr Postfach.

Für das „Schild & Schwert“-Festival am Wochenende in Ostritz haben sich bekannte Neonazi-Bands angesagt, die der „Blood & Honour“-Bewegung zugerechnet werden. Alkohol darf bei den Konzerten nicht ausgeschenkt werden. Eine Beschwerde dagegen wies ein Gericht am Freitag ab.

20.04.2018

Ein Chemnitzer Unternehmen bringt ein Bier mit dem Namen von Karl Marx auf den Markt, in Leipzig trinkt man Weiße Elster oder Synde Bräu, eine andere Brauerei versucht es mit Rosenbier. Die neuen Craftbiere konkurrieren allein in Sachsen mit mehr als 300 Sorten.

20.04.2018

Mit mehreren Aktionen soll in der ostsächsischen Stadt Ostritz ab Freitagabend gegen Rechtsextremismus protestiert werden. Ministerpräsident Michael Kretschmer wird das Friedensfest eröffnen.

20.04.2018
Anzeige

Die Sächsische Härtefallkommission bekommt immer mehr Fälle auf den Tisch. Im vergangenen Jahr gingen 53 neue Anträge ein, 26 mehr als 2016. „Die Durchsetzung der individuellen Ausreisepflicht wird menschlich für die Betroffenen und ihr gesellschaftliches Umfeld immer problematischer, “sagte der Ausländerbeauftragte des Landes, Geert Mackenroth.

19.04.2018

Gesehen werden - Anzeige aufgeben

Im Online-Service-Center der Leipziger Volkszeitung können Sie Ihre Anzeigen aufgeben - alles online und rund um die Uhr. Um das OSC nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig kostenlos registrieren.

In einigen Gefängnissen in Sachsen haben jetzt auch Nicht-EU-Insassen die Möglichkeit, die deutsche Sprache zu erlernen. Finanziert wird der Unterricht durch das Staatsministerium für Gleichstellung und Integration. Die Deutschstunden sollen dabei helfen, die Häftlinge in den Vollzugsalltag und die Gesellschaft zu integrieren.

19.04.2018

Der Fall des vergifteten Ex-Doppelagenten Sergej Skripal hat eine internationale diplomatische Krise ausgelöst. Russland weist die Vorwürfe vehement zurück. Die LVZ sprach dazu mit dem russischen Botschafter in Berlin, Sergej Netschajew.

19.04.2018

Sachsen SPD-Ministerinnen Stange und Köpping unterstützen das Ostritzer Friedensfest. Angesichts des geplanten Neonazi-Festivals am Wochenende gelte es, die Gebote der Menschlichkeit und Demokratie zu verteidigen.

19.04.2018

Frank Richter geht – nach etwas mehr als einem Jahr. Eigentlich hätte er einen Vertrag über fünf Jahre gehabt als einer der drei Geschäftsführer der Stiftung.

18.04.2018
Anzeige

Meistgelesene Artikel / 7 Tage

Anzeige