Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland 125 Sachbeschädigungen durch Graffiti
Region Mitteldeutschland 125 Sachbeschädigungen durch Graffiti
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 02.12.2009
Anzeige
Grimma

Den Sachschaden schätzen die Beamten auf einen Wert im fünfstelligen Bereich.

Der Jugendliche soll seit 2007 seinen Schriftzug, den so genannten Tag, insgesamt 310 mal an Gebäuden, Mauern, Schalt- und Verteilerkästen sowie Auto- und Eisenbahnbrücken gesprüht haben. Betroffen waren Flächen unter anderem in Grimma, Großbardau, Großsteinberg und Naunhof. In den frühen Morgenstunden des 13. August wurde außerdem der Informations- und Ausstellungsbus der Sächsischen Staatskanzlei auf dem Leipziger Platz in Grimma verunreinigt.

Ein Hinweis aus der Graffiti-Szene führte die Polizei auf die Spur des jungen Mannes. Die Kripo durchsuchte daraufhin das Wohnhaus des mutmaßlichen Täters und ein Nebengebäude. Dabei wurden 96 Farbsprayflaschen, Farbstifte, Bekleidung und Handschuhe mit Farbresten, fünf Schablonen, eine Atemschutzmaske sowie Vorlagen und Skizzen sichergestellt. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern an.

Robert Berlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2000 Kilometer bis nach Rom: Unter dem Motto „Von Luther zum Papst“ wollen von Ostermontag 2010 an etwa 25 Teilnehmer eines Benefizmarathons bis zum Vatikan laufen.

02.12.2009

Der Krankenstand bei den sächsischen Polizeibeamten ist mindestens doppelt so hoch wie der beim Rest der Bevölkerung. 2008 waren in ganz Sachsen allein 1083 Polizistinnen und Polizisten nur beschränkt einsatzfähig beziehungsweise besaßen eine Dauerbefreiung von mehr als drei Monaten.

02.12.2009

Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Karl-Heinz Daehre verzichtet auf die Bewerbung um die CDU-Spitzenkandidatur für die Landtagswahl 2011. Er habe sich nach Gesprächen mit Freunden, Bekannten und der Familie dagegen entschieden, sagte der 65-Jährige in Magdeburg.

02.12.2009
Anzeige