Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland 130 sächsische Kitas protestieren mit Schließtag gegen Personalsituation im Freistaat
Region Mitteldeutschland 130 sächsische Kitas protestieren mit Schließtag gegen Personalsituation im Freistaat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 29.08.2014
In 130 sächsischen Kitas gab es heute keinen Mittagstisch. (Archivfoto) Quelle: dpa
Dresden

„Mit der Aktion treten die sächsischen Kitas für bessere Rahmenbedingungen und die Interessen unserer Jüngsten ein“, erklärte AWO-Landesvorsitzende Margit Weihnert am Freitag.

Statt der Kinderbetreuung kümmerten sich die Erzieher um nötige Arbeiten, für die aufgrund der Personalsituation ansonsten wenig Zeit bleibe. Zudem konnten Politiker und Eltern in zahlreichen Kitas mit den Erziehern ins Gespräch kommen.  Laut AWO hätten sich die Kitas nur an der Aktion beteiligt, wenn zuvor die Eltern zugestimmt haben. Da in der Ferienzeit die Abstimmung nicht einfach gewesen sei, hätten nur gut zehn Prozent der insgesamt 1200 freien Kitas in Sachsen teilgenommen. Neben der AWO gehört auch der Zwickauer Kinderhaus-Verein zu den Initiatoren des Schließtags. Alle elf Einrichtungen des Vereins blieben am Freitag geschlossen.

„Wir haben die Zeit genutzt für Dienstberatungen und Gespräche mit den Eltern. Das müssen wir sonst oft in der Freizeit erledigen“, sagte eine Mitarbeiterin.  Auch der Paritätische Wohlfahrtsverband beteiligte sich mit zahlreichen Einrichtungen an dem Schließtag. In Dresden wurden Landtagsabgeordnete in eine Kita der Outlaw GmbH zu einem Frühstück und einer Diskussionsrunde eingeladen.  In den vergangenen Monaten fanden sachsenweit zahlreiche Aktionen für Qualitätsverbesserungen in den Kitas statt. In einer von 77.000 Bürgern unterschriebenen Petition wurde der Landtag zum Handeln aufgefordert.

Erst am Dienstag hatten rund 1000 Menschen bei einer Demonstration in Dresden mehr Erzieher verlangt. Der Druck soll auch nach der Landtagswahl aufrechterhalten werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An den beiden sächsischen Flughäfen hat der sechsstündige Pilotenstreik bei der Lufthansa-Tochter Germanwings am Freitag zu Flugausfällen geführt. In Leipzig/Halle hob am Morgen keine Maschine in Richtung Köln ab.

29.08.2014

Neonazis können in der Gedenkstätte Buchenwald mitunter durch Selfies überführt werden. Wer dort zum Beispiel einen Hitlergruß zeige und sich dabei fotografiere, produziere damit gleich einen Beweis für den Straftatbestand.

29.08.2014

Sachsen will dem Lehrermangel auf dem Land mit Zulagen abhelfen. Das kündigte Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Donnerstag in Dresden an. Kurth hatte bereits im Juli gegenüber der Leipziger Volkszeitung ein Sachsenstipendium angekündigt.

28.08.2014