Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
17-jährige Luise Fischer ist das neue Dresdner Stollenmädchen

17-jährige Luise Fischer ist das neue Dresdner Stollenmädchen

Dresden hat ein neues Stollenmädchen. Die 17-jährige Luise Fischer ist die 20. Botschafterin des Dresdner Christstollens. Der Schutzverband Dresdner Stollen stellte die angehende Konditorin am Donnerstag in der Porzellansammlung der Staatlichen Kunstsammlungen vor.

Voriger Artikel
"Ersatzfahrplan hat sich ausgezahlt" - Zugverkehr ist nach Streik weitgehend stabil
Nächster Artikel
Rot-Rot-Grüne Hoffnungen in Thüringen - Ramelow am Ziel?

Luise Fischer ist das 20. Dresdner Stollenmädchen.

Quelle: Dominik Brüggemann

Dresden. Das neue Stollenmädchen arbeitet in der Dresdner Bäckerei und Konditorei Hinkel.

„Ich freue mich sehr, das Dresdner Stollenhandwerk als Stollenmädchen repräsentieren zu dürfen“, sagte Fischer bei ihrer Vorstellung. Während sie als angehende Konditorin neue Ideen ausprobiert, macht sie beim Dresdner Stollen keine Experimente. „Ich mag den traditionellen Dresdner Stollen am liebsten“ so Fischer, die Marzipan- oder Mandelstollen hinten anstellt. Zum Beweis verkostete sie vor Ort einen Dresdner Stollen. Ein sicheres Händchen für den Anschnitt hatte sie ebenfalls.

Auch der Schutzverband ist mit seiner Wahl zufrieden. „Wir freuen uns, dass Luise die Wahl angenommen hat und nun das junge Gesicht unserer Traditionsmarke Dresdner Christstollen ist“, sagte Henry Mueller, Vorstandsvorsitzender des Schutzverbandes. Er betonte, dass die Stollenmädchen nicht nur gut aussehen, sondern auch Vertreterinnen des Handwerks seien. „Sie muss aus dem Bäckerfach kommen und das vor allem mit ihrem Wissen und guten Schulnoten unter Beweis stellen. Und sie muss unsere Leidenschaft für unseren Dresdner Stollen teilen“, so Mueller.

Während der Saison kommen auf das Stollenmädchen rund 40 Termine zu. Der wichtigste ist sicherlich das Dresdner Stollenfest am 6. Dezember. Bereits in der nächsten Woche reist sie nach Polen, um gemeinsam mit der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) für das Reiseziel Sachsen und den Dresdner Stollen zu werben.

Dominik Brüggemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr