Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
4. Dresdner Dampfloktreffen hat begonnen – Veranstalter hoffen auf 12.000 Besucher

4. Dresdner Dampfloktreffen hat begonnen – Veranstalter hoffen auf 12.000 Besucher

Auf dem Gelände des früheren Bahnbetriebswerkes Altstadt an der Nossener Brücke in Dresden hat am Freitagnachmittag das 4. Dresdner Dampfloktreffen begonnen. Bis Sonntag werden auf dem 140 Jahre alten Areal tausende Fans der historischen Loks erwartet.

Voriger Artikel
Fans sprechen sich für stärkere Beachtung Karl Mays im Schulunterricht aus
Nächster Artikel
Unwetterwarnung für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen - Sturmböen bis 90 km/h

Zum 4. Dresdner Dampfloktreffen werden mehr als 10.000 Besucher erwartet.

Quelle: Stephan Lohse

Dresden. Die Veranstalter der IG Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt e.V. hoffen trotz des mäßigen Wetters die Marke von 11.000 Besuchern aus dem Vorjahr zu übertreffen. Neun betriebsfähige Lokomotiven, darunter die schnellste noch fahrbare Dampfeisenbahn und die schnellste fahrbare kohlebetriebene Eisenbahn, stehen zum Anschauen und zum Teil auch zum Mitfahren bereit. Dazu locken zahlreiche historische, wenn auch nicht mehr fahrbereite, Fahrzeuge des Vereins Bahnbetriebswerk Altstadt, des Dresdner Verkehrsmuseums und von anderen Vereinen und Privatpersonen an. Manche Bahnen kommen von weit her, zum Beispiel aus Eisenach und Berlin, bericht Vereinschef Jörg Baumgärtel.100 Tonnen Kohle hat der Verein herangeschafft, die im Laufe des Wochenendes auch allesamt verfeuert werden sollen. Denn die meisten historischen Dampfloks stehen nicht still, es gibt Sonderfahrten nach Radeberg und Tharandt. Am Freitagabend soll die erstmalig stattfindende Nachtfotoparade die Besucher anlocken. Zudem gibt es am Samstag und Sonntag eine Meisterschaft im Dampflokziehen, bei dem Teams mit maximal 15 Personen nur mit Muskelkraft eine 63 Tonnen schwere Lok bewegen müssen.Darüber hinaus will der Verein auf den Sommer aufmerksam machen. Dann soll eine Woche lang der 140. Geburtstag des Areals groß gefeiert werden. Ein historischer Zug der Windbergbahn und stilecht kostümierte Helfer sollen darauf schon einmal einstimmen.

Stephan Lohse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr