Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland 575. Striezelmarkt am Donnerstag eröffnet
Region Mitteldeutschland 575. Striezelmarkt am Donnerstag eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 27.11.2009
Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Dresden

Die weltgrößte Weihnachtspyramide und ein begehbarer Schwibbogen lockten am Eingang. In 225 Buden bieten Händler bis Heiligabend original Dresdner Christstollen, Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge, Pulsnitzer Lebkuchen oder Herrnhuter Sterne an. Bei 143 Veranstaltungen wie Schwibbogen-, Stollen-, Pyramidenfest und Bergparade wirken rund 1700 Berufs- und Laienkünstler mit.

Der Striezelmarkt geht auf ein Privileg des Kurfürsten Friedrich II. und seines Bruders Herzog Sigismund aus dem Jahr 1434 zurück. Es bezog sich zunächst auf einen am Tag vor Heiligabend abgehaltenen freien Fleischmarkt und wurde später auf andere Waren ausgedehnt. Die Bezeichnung nach dem Striezel - einem alten Begriff für Stollen - bürgerte sich erst um 1500 ein. 2008 kamen rund 2,6 Millionen Gäste.

Der Striezelmarkt präsentiert sich in diesem Jahr im neuen Gewand mit längeren Öffnungszeiten. Die Stände auf dem Altmarkt sind nicht mehr so streng geordnet wie in den vergangenen Jahren. Dadurch soll ein romantisches, kleinteiligeres und verspielteres Weihnachtsland entstehen. Verschwunden ist das traditionelle Märchenschloss. Dafür erwartet die Gäste in diesem Jahr die "Dresdner Geschichtenbühne", ein Riesen-Schwibbogen und die neue Kinder- und Erlebniswelt. Geblieben ist die 14,62 Meter hohe erzgebirgische Stufenpyramide. Sie steht neben dem 20 Meter hohen und 90 Jahre alten Weihnachtsbaum, einer Fichte aus dem Forstbezirk Bühlau. Die Vorbereitungen für das traditionelle Stollenfest auf dem Dresdner Striezelmarkt am 5. Dezember gehen unterdessen in die heiße Phase. Am Sonntag wird der Riesenstriezel in einer eigens dafür eingerichteten Stollenwerkstatt im Autohaus Sachsengarage in der Liebstädter Straße zusammengebaut. Er entsteht aus 200 Stollenplatten mit einem Gewicht von jeweils acht Kilogramm, gebacken in fast 140 Bäckereien und Konditoreien des Schutzverbandes "Dresdner Stollen" e.V.

Öffnungszeiten

26. November bis 24. Dezember, täglich 10-21 Uhr, am 26. November 16-21 Uhr und Heiligabend 10-14 Uhr

Weihnachtsmann-Telefon und -Briefkasten

Die Weihnachtsmann-Telefonnummer 4882412 ist vom 27. November bis zum 23. Dezember täglich 17.30-19 Uhr geschaltet.Der Weihnachtsmann-Briefkasten befindet sich direkt am Weihnachtsmannhaus und wird täglich geleert.

Kinderbackstube27. November bis 23. Dezember täglich 10-18 Uhr

Feste:

Schwibbogen-Fest: 28. November ab 14.30 Uhr

Stollenfest: 5. Dezember, 10.20-15.30 Uhr

Pyramidenfest: 12. Dezember ab 13.30 Uhr

Bergmannsfest mit großer Bergparade: 19. Dezember ab 14.30 Uhr

cat / dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Präsident der Dresdner Industrie- und Handelskammer (IHK), Hartmut Paul, lässt nach Vorwürfen einer Stasi- Mitarbeit sein Amt vorerst ruhen. „Ich nehme mich zurück, bis das geklärt ist“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur dpa am Donnerstag.

27.11.2009

Anders als in vielen anderen Großstädten dürfen die Wirte in Sachsens Metropolen auch weiterhin ihre Freisitze mit sogenannten Heizpilzen wärmen. Weder die Landeshauptstadt Dresden noch Leipzig oder Chemnitz sehen derzeit eine Handhabe gegen die mobilen Heizstrahler, die als hochgradig klimaschädlich eingestuft werden und deswegen vielerorts bereits verboten wurden.

27.11.2009

Die Stadt überlässt der Fraunhofergesellschaft (FHG) zu einem vergünstigten Erbbaupacht-Zins für die nächsten 50 Jahre Grundstücke mit einer Gesamtfläche von rund 20 000 Quadratmetern in Gruna, damit die Forscher ihren Campus an der Winterbergstraße ausbauen und dort für 44,6 Millionen Euro ein neues Energie- sowie ein Nanotechnologie-Forschungszentrum bauen können.

27.11.2009
Anzeige