Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland 6000 Zuschauer bei Schlittenhunderennen im Harz
Region Mitteldeutschland 6000 Zuschauer bei Schlittenhunderennen im Harz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 24.01.2010
Benneckenstein

Die Strecke in der Benneckensteiner Waldschneise sei an beiden Tagen von Zuschauern und Fans des Schlittenhundesports gesäumt gewesen. Etwa 350 Hunde, darunter Malamuten und Sibirische Huskys, zogen die Gespanne in sechs Klassen durch die Harzer Winterlandschaft. Zu Unfällen kam es nach Angaben der Veranstalter nicht.

Das schnellste Gespann aller Läufe legte die acht Kilometer lange Strecke nach Veranstalterangaben in einer Zeit von 17 Minuten und 15 Sekunden zurück. Sechs Sibirische Huskys zogen den Sieger-Schlitten. Unter den Startern seien auch viele Sportsfreunde aus Sachsen-Anhalt gewesen. Der Nachwuchs kämpfte bereits am Samstag gegen die Uhr: Zehn Kinder hätten sich als als Schlittenhundeführer bewährt.

In Benneckenstein war es bereits das 18. Schlittenhunderennen. Dabei ging es auch um Qualifikationspunkte für die Europameisterschaft und um Wertungspunkte für die Norddeutsche Meisterschaft. Auch Teilnehmer aus den Niederlanden und Belgien waren in dem Harzort am Start.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der sächsische Landeschef der Linken, Rico Gebhardt, hat sich in der Nachfolgedebatte seiner Partei nach dem Abgang Oskar Lafontaines klar für eine Doppelspitze ausgesprochen.

24.01.2010

Erster Führungswechsel nach fast 20 Jahren: Der Deutsche Gewerkschaftbund Sachsen hat am Samstag seine bisherige Vize-Chefin Iris Kloppich zur neuen Vorsitzenden gewählt.

23.01.2010

Die Symptome der Porzellankrankheit sind nicht exakt bekannt. Der sächsische Kurfürst und polnische König August der Starke (1670-1733) diagnostizierte die „„Maladie de Porcelaine“ bei sich selbst.

23.01.2010