Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland AOK Plus beschließt neue Sätze in Sachsen und Thüringen - Zusatzbeträge werden eingeführt
Region Mitteldeutschland AOK Plus beschließt neue Sätze in Sachsen und Thüringen - Zusatzbeträge werden eingeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 22.10.2014
Anfang 2015 soll der Beitragssatz von 15,5 auf 14,6 Prozent sinken. Krankenkassen können aber von ihren Versicherten aber einen Zusatzbeitrag einziehen, diesen hat der Arbeitnehmer vollständig selbst zu entrichten. Quelle: dpa
Waldheim/Erfurt

Die AOK Plus ist damit nach eigenen Angaben bundesweit die erste gesetzliche Krankenkasse, die ihren Beitragssatz für das kommende Jahr festgelegt hat. 

Wegen der Gesundheitsreform sinkt der Beitragssatz 2015 generell von 15,5 auf 14,6 Prozent. Die Versicherungen können aber vom Einkommen abhängige prozentuale Zusatzbeiträge nehmen. Der von der AOK Plus erhobene Zusatzbeitrag liegt demnach bei 0,3 Prozent. Laut dem Verwaltungsratsvorsitzenden Sven Nobereit wird die Krankenkasse 2014 wieder mit einem Plus abschließen. Deshalb sollten auch die rund 2,7 Millionen Versicherte in beiden Freistaaten finanziell deutlich entlastet werden, hieß es.

Der Verwaltungsrat verabschiedete zugleich den Haushalt für das neue Jahr. Demnach stehen 9,05 Milliarden Euro für Leistungen zur Verfügung und damit 5,6 Prozent mehr als 2014. Die AOK Plus hat in Thüringen 800 000 und in Sachsen 1,9 Millionen Versicherte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Altweibersommer ist vorbei: Knapp zwei Monate nach dem meteorologischen Herbstanfang ist Sachsen nun tatsächlich in der nass-grauen Jahreszeit angekommen. Vielerorts hat es bereits in der Nacht teils heftig geregnet, auf den Mittelgebirgen fiel der erste Schnee.

22.10.2014

Nach dem Ende des Pilotenstreiks bei der Lufthansa hat es an den Flughäfen in Leipzig/Halle und Dresden am Mittwoch noch Flugausfälle gegeben. Vier Verbindungen von und nach Frankfurt am Main wurden nach Angaben der Airports gestrichen.

22.10.2014

Bei möglichen Unfällen auf der neuen ICE-Strecke durch Südthüringen werden künftig fast ausschließlich ehrenamtliche Retter verantwortlich seien. In solchen Fällen werde man auf der insgesamt rund 75 langen Strecke zwischen Erfurt und Ebensfeld auf die Einheiten von etwa 70 Freiwilligen Feuerwehren zurückgreifen, sagte Thüringens Innenminister Jörg Geibert (CDU) am Dienstag in Erfurt.

21.10.2014