Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Abschied von Ex-Ministerpräsident Reinhard Höppner in Magdeburg

Abschied von Ex-Ministerpräsident Reinhard Höppner in Magdeburg

Bei einem Trauergottesdienst im Magdeburger Dom haben am Samstag rund 700 Menschen Abschied vom ehemaligen sachsen-anhaltischen Ministerpräsidenten Reinhard Höppner genommen.

Voriger Artikel
Thüringer AfD-Landesvorstand tritt geschlossen zurück
Nächster Artikel
Lösungen zu teuer - Für kaffeebraune Pleiße ist keine schnelle Rettung in Sicht

Freunde und Weggefährte nahmen von Reinhard Höppner.

Quelle: dpa

Magdeburg. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Nikolaus Schneider, zelebrierte den Abschiedsgottesdienst für den Familienvater und engagierten Christen. Gekommen waren auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier, Familienministerin Manuela Schwesig sowie der letzte DDR-Ministerpräsident Lothar de Maizière.

Reinhard Höppner (SPD) war am Pfingstmontag im Alter von 65 Jahren einer jahrelangen Krebserkrankung erlegen. Höppner war zwischen 1994 und 2002 Ministerpräsident Sachsen-Anhalts. Er prägte das „Magdeburger Modell“, in dem sich eine Minderheitsregierung von SPD und Grünen von der SED-Nachfolgepartei PDS - der heutigen Linken - stützen ließ. Später war die SPD allein auf die Tolerierung der Linken angewiesen.

Höppner war in Haldensleben bei Magdeburg als Sohn eines Pfarrers geboren worden. Der Mathematiker stieg während der Wende in die Politik ein. Höppner engagierte sich bis zuletzt stark in der Kirche. „Er war jemand, für den politische Verantwortung und der Glaube zusammengehörten“, so Steinmeier. Über Höppner und die Wendezeit sagte er: „Es war eine Zeit, in der die Menschen neue Orientierung gesucht haben. Er war in der Lage, Orientierung zu geben.“

Mut ohne Überheblichkeit, sich selbst zurückzunehmen und die Sache in den Mittelpunkt zu stellen, das habe den Sozialdemokraten ausgezeichnet. In dem sehr persönlich gestalteten Gottesdienst dankte Reinhard Höppners Ehefrau Renate - sie ist in Magdeburg Pfarrerin - für die vielen gemeinsamen Jahre, die drei Kinder und zwei Enkelkinder. Sie hob seine Liebe zur Mathematik und seine Sensibilität für Sprache ebenso hervor wie Höppners legendäre Marmelade und die selbstgeflochtenen Kränze für die Kirchengemeinde.

Ehepaar habe sich ergänzt

EKD-Ratsvorsitzender Schneider sagte, das Ehepaar habe sich bestens ergänzt - seine Ideen seien in ihre Predigten eingeflossen, ihre in seine Politik. Renate Höppner und ihre Kinder trugen als verbindendes Element einen orangefarbenen Schal des Kirchentags. Der DDR-Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer hob Höppners Sachverstand, Mut und Klarsicht hervor sowie dessen ausgleichende Fähigkeiten. Er habe sich gegen Atomenergie eingesetzt und für saubere Luft und Flüsse. Und: Er habe seiner Hinfälligkeit offen ins Auge gesehen und dennoch Lebensmut gehabt. Nach dem Gottesdienst wurde Höppner auf dem Magdeburger Westfriedhof beigesetzt.

Zahlreiche Menschen haben sich seit Mittwoch in den Kondolenzbüchern in der Staatskanzlei und in der SPD-Landezentrale eingetragen und Anteil am Tod des Politikers genommen. In der Staatskanzlei gibt es die Möglichkeit noch bis Donnerstagfrüh, bei der SPD bis Donnerstagnachmittag. Seit Mittwoch gibt es eine Trauerbeflaggung an allen öffentlichen Gebäuden des Landes. Die Landesregierung wird für Höppner mit zeitlichem Abstand eine Gedenkfeier ausrichten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr