Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Abseilen aus 30 Metern: Notfallübung an Fichtelbergschwebebahn in Oberwiesenthal
Region Mitteldeutschland Abseilen aus 30 Metern: Notfallübung an Fichtelbergschwebebahn in Oberwiesenthal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 17.04.2014
Die Notfallübung an der Fichtelbergschwebebahn in Oberwiesenthal. Quelle: dpa
Oberwiesenthal

„Da muss jeder Handgriff sitzen.“ Die Übung der 14 Mitarbeiter, die jährlich zwei Mal durchgeführt werde, sei gut verlaufen.

Die Fichtelbergschwebebahn ist seit 1924 in Betrieb und wird in diesem Jahr 90 Jahre alt. Sie gilt als die älteste Seilschwebebahn Deutschlands. Innerhalb von etwa vier Minuten befördert sie mit einer Gondel 44 Fahrgäste auf den 1215 hohen Fichtelberg, die höchste Erhebung Sachsens. Auf einer Strecke von 1175 Metern überwindet sie dabei einen Höhenunterschied von mehr als 300 Metern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Staatsanwaltschaft Görlitz hat Ermittlungen wegen einer Aktenvernichtung im Zusammenhang mit den mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos eingestellt.

17.07.2015

In Sachsen sind im vergangenen Jahr 14 Menschen an den Folgen ihres Drogenkonsums gestorben. Das waren fünf Menschen mehr als noch 2012, wie ein Sprecher des Landeskriminalamts am Donnerstag in Dresden mitteilte.

17.04.2014

Der Zustand sächsischer Straßen hat sich in den vergangenen Jahren verbessert. Am Mittwoch lies das Verkehrsministerium diese positive Meldung verlautbaren. „Unser Schwerpunkt für den Erhalt der Straßen zeigt erste Wirkung“, so Staatsminister Sven Morlok (FDP).

16.04.2014