Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Agenturchef: 2014 war gutes Jahr für Arbeitsmarkt in Sachsen - Fallzahlen steigen leicht an
Region Mitteldeutschland Agenturchef: 2014 war gutes Jahr für Arbeitsmarkt in Sachsen - Fallzahlen steigen leicht an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 07.01.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Chemnitz/Dresden

Die Quote stieg um 0,3 Punkte auf 8,4 Prozent. Das sei der niedrigste Wert in einem Dezember bisher, hieß es.

Im gesamten Jahr 2014 habe die durchschnittliche Arbeitslosenquote bei 8,8 Prozent gelegen. Das sei das niedrigste Niveau seit Erfassung der Arbeitslosenstatistik 1991. „Es war ein gutes Jahr für den Arbeitsmarkt in Sachsen“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion, Klaus Schuberth, bei der Vorstellung seines Jahresberichts in Dresden. Die Entwicklung werde auch 2015 anhalten und die Arbeitslosigkeit weiter abnehmen - wenn auch nicht mehr so schnell.

Viele Menschen hätten von der guten Entwicklung nur wenig profitiert, sagte Schuberth. „Deshalb müssen zum Beispiel Langzeitarbeitslose und Menschen mit Behinderung mehr unterstützt werden.“ Auch Jugendliche und Zuwanderer sollten stärker in den Fokus der Arbeitsagenturen rücken. Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) sah in den guten Arbeitsmarktzahlen den Beweis, dass die sächsische Wirtschaft krisenfest sei und Arbeitssuchenden attraktive Angebote mache. Die duale Ausbildung müsse weiter ausgebaut werden, um den Unternehmen die Fachkräfte zu sichern. 

Der stellvertretende DGB-Vorsitzende in Sachsen, Markus Schlimbach, verwies darauf, dass etwa 40 Prozent aller Arbeitslosen länger als ein Jahr ohne Beschäftigung seien. Er erwartet von dem neuen Wirtschafts- und Arbeitsminister Initiativen, mit denen die Zahl der Langzeit- und nicht qualifizierten Arbeitslosen verringert werden könne. Auch bundesweit war die Arbeitslosigkeit trotz eines Anstiegs die niedrigste in einem Dezember seit der Wiedervereinigung. Im vergangenen Monat waren in Deutschland rund 2,764 Millionen Männer und Frauen auf Jobsuche. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Punkte auf 6,4 Prozent. Im Jahresschnitt 2014 sank die durchschnittliche Arbeitslosenquote um 0,2 Punkte auf 6,7 Prozent.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als elf Jahre nach dem Mord an einem 16-jährigen Schüler in Leipzig hat die Landesregierung den Fall als rechte Gewalttat eingestuft. Das teilte das Innenministerium auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion im sächsischen Landtag mit.

07.01.2015

Die sächsische AfD-Landtagsfraktion und das islamkritische Pegida-Bündnis loten mögliche politische Gemeinsamkeiten aus. Die Landes- und Fraktionsvorsitzende Frauke Petry bestätigte am Mittwochabend, dass ein ursprünglich für den Abend im Landtagsgebäude geplantes Treffen bereits zuvor andernorts stattgefunden habe.

07.01.2015

Überraschende Fusion auf dem Fernbus-Markt: Die beiden größten deutschen Anbieter MeinFernbus und Flixbus schließen sich zusammen. Nach dem rasanten Ausbau des Netzes in Deutschland wollen beide Firmen künftig gemeinsam mehr Fahrten ins benachbarte Ausland anbieten.

07.01.2015
Anzeige