Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland "Anachronismus" - Linke kritisieren Tanzverbot am Karfreitag in Sachsen
Region Mitteldeutschland "Anachronismus" - Linke kritisieren Tanzverbot am Karfreitag in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 28.03.2018
Das Tanzverbot hindert auch die konfessionsfreien Menschen in Sachsen, die freien Tage so zu nutzen, wie sie es wollen. (Archivbild) Quelle: Alexander Prautzsch
Anzeige

Sachsens Linke halten das Tanzverbot am Karfreitag für einen Anachronismus. Schließlich seien zwei Drittel der hiesigen Bürgerschaft konfessionell nicht gebunden, teilte die Partei am Mittwoch in Dresden mit. „Das macht Sachsen zu einem der am wenigsten religiösen Orte der Bundesrepublik. Ein religiös begründetes gesetzliches Tanzverbot fällt da absolut aus dem Rahmen“, erklärte Landesgeschäftsführer Thomas Dudzak: „Jedem Menschen sollte es selbst überlassen werden, wie er oder sie Feiertage begeht. Ob Tanzveranstaltung oder stilles Gebet, die verschiedenen Bedürfnisse stehen nicht in Widerspruch zueinander.“

Dudzak plädierte für eine „Trennung von Kirche und Club“. Mit der Praxis am Karfreitag zeige sich erneut, dass die Trennung von Staat und Kirche noch lange nicht vollzogen sei. Am Karfreitag gilt in Deutschland ein Tanzverbot. Einige Bundesländer untersagen schon am Abend des Gründonnerstags Tanzveranstaltungen. Die Linken verwiesen auf die Praxis anderswo: „So kann man in Rom selbstverständlich auch am Karfreitag Partys oder Rockkonzerte besuchen – jedenfalls all diejenigen, die das wollen. Das Tanzverbot gehört deshalb abgeschafft“, betonte Dudzak.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein Wildtierschutz Deutschland hat erneut ein Jagdverbot für Feldhasen gefordert. „Wir halten es für kontraproduktiv, dass eine bedrohte Tierart durch Jagd noch weiter dezimiert wird“, sagte Lovis Kauertz

28.03.2018

Porsche-Repräsentant Walter Röhrl hält wenig von reinen Elektroautos, schwört aber auf Hybrid- und Dieselantrieb. Das verriet er im Interview aus Anlass der Ausstellung „70 Jahre Porsche“.

28.03.2018

Wegen Kontakten zum islamistischen Terrornetzwerk IS muss sich ein junger Syrer am Mittwoch im Dresdner Amtsgericht verantworten. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, sich dem IS angedient zu haben.

28.03.2018
Anzeige