Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News "Andadschn" ist das sächsische Wort des Jahres 2017

"Schmieche" is das scheenste... "Andadschn" ist das sächsische Wort des Jahres 2017

Zum zehnten Mal wurden die Sächsischen Wörter des Jahres gekürt. Klarer Sieger in der Publikumsumfrage unter zehn Vorschlägen wurde dabei „Andadschn“.

Datsche da ma ni of meim Touchscreen rum! (Symbolbild)

Quelle: dpa

Dresden. Zum zehnten Mal wurden bei einer Gala im Dresdner Schauspielhaus die Sächsischen Wörter des Jahres gekürt. Eine Jury hatte das schönste und das bedrohteste Wort ausgesucht, über das beliebteste entschieden gemeinsam Hörer von MDR Sachsen und Leser der Sächsischen Zeitung sowie auch der Leipziger Volkszeitung. In einem Online-Voting gaben sie mehr als 6200 Stimmen ab. Klarer Sieger in der Publikumsumfrage (25 Prozent) unter zehn Vorschlägen wurde dabei „Andadschn“, was hochdeutsch so viel bedeutet wie antasten, anfassen oder jemanden berühren. In der Begründung hieß es, dass „Andadschn“ zwei Seiten habe, eine positive und eine negative. Etwas anzufassen, kann durchaus dazu dienen, es zu begreifen, ihm näher zu kommen, aber es kann auch unangenehm werden, wenn jemand jemanden ungefragt anfasst, ihn einfach so berührt.

Auf den geschlagenen Abstimmungsplätzen landeten übrigens „Ergaddern“, „Fänsen“ und „Geigl“. In den letzten Jahren landeten bei den beliebtesten Sachsen-Wörtern „diggschn“ (Dickschädel, der seine Meinung durchsetzt, 2016), „Blaadsch“ (Tollpatsch, 2015), „Gelumbe“ (Unaufgeräumtes, 2014), „Hidsche“ (Fußbank, 2013) und „didschn“ (etwas Eintauchen, 2012) jeweils auf den ersten Plätzen.

Zum schönsten sächsischen Wort kürte die Jury, zu der unter anderem Schauspieler Tom Pauls, Leipzigs Lachmessechef Frank Berger und der Dresdner Autor Peter Ufer gehörten, die „Schmieche“, die im Freistaat für Gliedermaßstab oder Zollstock steht. Zum bedrohtesten Wort wurde „Reformande“ gewählt, was für Strafpredigt, Zurechtweisung und Verweis steht.

abö

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr