Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Angehörige von Jemen-Geiseln wollen direkten Draht zum Auswärtigen Amt
Region Mitteldeutschland Angehörige von Jemen-Geiseln wollen direkten Draht zum Auswärtigen Amt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 30.12.2009
Die im Jemen entführte deutsche Familie hat ihre Wurzeln im Landkreis Bautzen. Die Familie sei mit Hauptwohnsitz in Meschwitz gemeldet, einem von 18 Ortsteilen der ausgesprochen ländlichen Gemeinde zwischen Bautzen und Löbau. Quelle: dpa
Bautzen/Berlin

Der 42-Jährige ist der Schwager des entführten Familienvaters Johannes Hentschel, der mit seiner Ehefrau und drei Kindern vor einem halben Jahr in dem arabischen Land entführt wurde. Bislang fehlt von der Familie eine eindeutige Spur.

Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin sagte am Mittwoch: „Der Krisenstab arbeitet intensiv daran, eine rasche Lösung zu finden.“ Gleichzeitig äußerte er Verständnis für die Sorgen der Angehörigen. „Vertreter des Krisenstabes halten regelmäßig und engen Kontakt mit ihnen.“ Weitere Einzelheiten wollte der Sprecher nicht nennen.

Nach Angaben von Pötschke ist im Januar ein Treffen mit Mitarbeitern des Auswärtigen Amtes geplant. Es sei nicht gut, wenn Informationen immer nur über viele Ecken zu den Angehörigen gelangten. „Wir möchten mit dem Krisenstab selbst reden.“ Es sei verständlich, dass nicht alles nach außen dringen könne. „Uns ärgert aber, dass Dinge nach außen dringen und wir sie erst aus den Medien erfahren.“

Kurz vor Weihnachten hatten Medien über ein Video berichtet, das zumindest die Kinder der Hentschels zeigt. Das Auswärtige Amt wollte die Existenz solchen Materials weder bestätigen noch dementieren. Von den Eltern der Kinder fehlt seit der Verschleppung Mitte Juni jede Spur. Das Ehepaar hatte in einem Krankenhaus der nördlichen Provinz Saada gearbeitet. Zwei junge deutsche Frauen - Bibelschülerinnen aus Niedersachsen - und eine Koreanerin, die gemeinsam mit der Familie entführt worden waren, wurden später erschossen aufgefunden. In der Provinz liefern sich Regierungstruppen und schiitische Houthi-Rebellen seit August heftige Gefechte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Verwaltungsgericht Magdeburg hat den Plan der Landesregierung gestoppt, 100 ältere Polizisten kurz vor dem Jahreswechsel unabhängig von ihren Leistungen zu befördern.

30.12.2009

Eine defekte Heizdecke hat ein Haus in Krölpa im Saale-Orla-Kreis in Brand gesetzt und einen Sachschaden von rund 50 000 Euro angerichtet. Eine 61 Jahre alte Frau musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden, teilte die Polizei Saalfeld mit.

30.12.2009

Thüringens Taxi- und Mietwagenfirmen spüren die Wirtschaftskrise im Geldbeutel. Ihre Umsätze gingen nach Angaben des Landesverbandes der Taxi-Unternehmen im ablaufenden Jahr um 10 bis 15 Prozent zurück.

30.12.2009