Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Ankerzentrum für Asylbewerber auch in Sachsen geplant
Region Mitteldeutschland Ankerzentrum für Asylbewerber auch in Sachsen geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 05.05.2018
Blick auf das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nürnberg (Symbolbild). Deutschland will bald Ankerzentren für Flüchtlinge einrichten. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden - 

Sachsen will ein sogenanntes Ankerzentrum für Asylbewerber errichten. Der Freistaat beteilige sich an der Pilotphase für die geplanten Asyl- und Abschiebezentren, sagte ein Sprecher des Innenministeriums in Dresden am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die „Sächsische Zeitung“ (Samstag) darüber berichtet.

Dresden, Chemnitz oder Leipzig

Die Planungen des Bundes sollen nach Angaben des Ministeriumssprechers im Herbst beginnen. Als Standorte kämen Dresden, Leipzig oder Chemnitz in Betracht, da die Behörden für Asyl, Jugend, Arbeit sowie die Justiz dort zusammenarbeiten könnten.

Einigung der GroKo im Bund

Auf die Einrichtung der sogenannten Ankerzentren hatten sich Union und SPD in den Koalitionsverhandlungen im Bund geeinigt. Dort sollen auch Asylverfahren abgewickelt werden. Wer nicht als Flüchtling anerkannt wird, soll direkt aus dem Zentrum abgeschoben werden. Im ersten Anlauf meldeten sich Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen für das Pilotprojekt.

Von LVZ

Anzeige