Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Anlagen sind überlastet: Netzbetreiber Mitnetz investiert 260 Millionen Euro

Anlagen sind überlastet: Netzbetreiber Mitnetz investiert 260 Millionen Euro

Der Verteilnetzbetreiber Mitnetz Strom will in diesem Jahr rund 260 Millionen Euro in den Aus- und Neubau von Stromleitungen und -anlagen in Ostdeutschland investieren.

Voriger Artikel
Warnstreiks: Lufthansa streicht rund 600 Flüge - Auswirkungen in Leipzig und Dresden
Nächster Artikel
Sachsens Wirtschaftsminister will grüne Umweltplakette abschaffen

Durch die Energiewende kommt der Ausbau der Stromnetze voran (Symbolbild)

Quelle: dpa

Halle. Davon seien 105 Millionen Euro erforderlich, um den Anforderungen der Energiewende zu entsprechen, teilte die Firma am Mittwoch in Halle mit. So sei das Aufkommen an Energie aus Wind- und Solarkraftanlagen deutlich gestiegen.

„Der Ausbau an erneuerbaren Energien schreitet gerade in Ostdeutschland stark voran. Da die vorhandenen Netze im ländlichen Gebiet und Kraftwerke schon teilweise überlastet sind, müssen wir weiter ausbauen“, sagte Adolf Schweer, technischer Geschäftsführer der Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (Mitnetz Strom/Halle). Das Unternehmen versorgt den Angaben zufolge rund 2,4 Millionen Einwohner in den neuen Ländern.

Ziel der Investitionen sei es, den Strom noch besser dorthin transportieren zu können, wo er gebraucht werde. Derzeit gebe es das Problem, dass oftmals an einem Tag zu viel Energie über Windkraft- und Photovoltaikanlagen erzeugt wird, die etwa in dünn besiedelten ostdeutschen Regionen vor Ort nicht verbraucht werden kann. Daher müssten Kraftwerke zeitweilig sogar abgeschaltet werden.

Den Angaben zufolge hatten erneuerbare Energien an der Stromerzeugung in Deutschland 1990 einen Anteil von nur 3,1 Prozent, 2013 waren es bereits 23,4 Prozent. 2013 hatte Mitnetz Investitionen von 277 Millionen Euro angekündigt. Wegen der Flut hätten sich Bauvorhaben verzögert, hieß es. Rund 74 000 Kilometer Mitnetz-Leitungen ziehen sich durch Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg. Das Unternehmen Mitnetz ist eine 100-prozentige Tochter des Energieversorgers Envia Mitteldeutsche Energie AG(enviaM/Chemnitz).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr