Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Arbeitslosenzahl in Sachsen zum Jahresbeginn kräftig gestiegen
Region Mitteldeutschland Arbeitslosenzahl in Sachsen zum Jahresbeginn kräftig gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 28.01.2010
Chemnitz

Die Arbeitslosenquote lag bei 13,4 Prozent nach 12,0 Prozent im Dezember 2009 und 13,7 Prozent im Januar 2009.

Ohne die anhaltende Nutzung der Kurzarbeiterregelung hätte sich die Arbeitslosenzahl viel stärker erhöht, sagte die Chefin der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Jutta Cordt, bei der Verkündung der Zahlen am Donnerstag in Chemnitz. Zugleich nannte sie es auffällig, dass sich im Januar besonders viele ältere Menschen arbeitslos melden mussten. Inzwischen ist jeder dritte Arbeitslose in Sachsen älter als 50.

Cordt sprach insgesamt von einem besonders kräftigen, zugleich aber erwartungsgemäßen Anstieg der Arbeitslosenzahl. In etwa 20 000 Fällen gebe es saisonale Gründe. So trugen etwa die frostigen Witterungsbedingungen dazu bei, dass die Baubranche einen Zuwachs von rund 4000 Arbeitslosen verzeichnete. Zu berücksichtigen seien auch die häufig zu Quartals- oder Jahresende auslaufenden befristeten Verträgen oder ablaufenden Kündigungsfristen.

Ebenfalls üblich nannte Cordt den Rückgang bei aktiven Arbeitsmarktmaßnahmen wie Weiterbildungen, geförderten Praktika oder Ein-Euro-Jobs: Mit 83 500 Teilnehmern verringerte sich die Zahl im Vergleich zu Dezember um 5400 - die damit in der aktuellen Arbeitslosenstatistik nicht auftauchen. Befürchtungen des DGB, dass die immer noch nicht endgültigen Haushalte der Agenturen und Job- Center hierbei zu Verzögerung bei den Genehmigungen führten, wies Cordt zurück: Es gebe „keine Brüche“, da schon 2009 viele Maßnahmen für 2010 in die Wege geleitet worden seien. Ein Teil von ihnen beginne aber erst im Laufe des ersten Quartals.

Mit knapp 29 000 Arbeitslosen bis 25 Jahren stieg die Zahl in dieser Altersgruppe im Vergleich zu Dezember 2009 um knapp 3000 - sank aber auch um knapp 3000 im Vergleich zum Vorjahresmonat. Dagegen hat sich die Lage für Ältere auch im Vergleich zu Januar 2009 verschlechtert: Mit 96 000 Frauen und Männern ab 50 gibt es 1600 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr - und sogar 9000 mehr als im Dezember.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Parallel zum Prozess gegen die beiden Hauptangeklagten Nouredine F. und Patrick B. am Landgericht Leipzig wegen des Folterskandals in der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen im Mai 2008 wurde gestern am Amtsgericht die Hauptverhandlung gegen fünf Mittäter eröffnet.

28.01.2010

Fünf Jahre nach Einführung ist Hartz-IV die am häufigsten gewährte Sozialleistung in Sachsen. Das teilte das Statistische Landesamt in Kamenz am Donnerstag mit.

28.01.2010

Thüringen hat die Verwaltungskostenbeiträge an den Hochschulen abgeschafft. Ab Sommer müssen die Studenten nicht mehr 50 Euro pro Semester bezahlen, beschloss der Landtag am Donnerstag in Erfurt.

28.01.2010