Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Autobahn 2 auch 2009 Schmuggelroute Nummer eins
Region Mitteldeutschland Autobahn 2 auch 2009 Schmuggelroute Nummer eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 29.12.2009
Anzeige
Magdeburg

Genaue Zahlen für das Jahr 2009 gebe es allerdings noch nicht. „Die A2 war aufgrund ihrer guten Ost-West-Anbindung schon immer die begehrteste Schmuggelroute“, sagte Klose. In westliche Richtung werden nach den Beobachtungen der Zollbeamten hauptsächlich Zigaretten geschmuggelt. In entgegengesetzter Richtung sei es überwiegend Rauschgift.

„Ob in Klimaanlagen oder in Fahrzeughohlräumen, die Schmuggler lassen sich immer wieder neue Tricks einfallen, um ihre Ware gut zu verstecken“, sagte Klose. „Der Zigaretten-Schwarzhandel ist ein lohnendes Geschäft. Die Stangen werden für ein Euro hergestellt und in England beispielsweise für acht Euro pro Schachtel verkauft“, berichtet Klose. Damit sei der Zigarettenschmuggel noch lukrativer als der Rauschmittelhandel geworden. Besonders auf der Busroute von der Ukraine in Richtung Irland sei die Chance sehr groß, mit Spürhunden erfolgreich zu sein.

So entdeckte Rauschgiftspürhund Ben im Mai 18,5 Kilogramm Marihuana im Schwarzmarktwert von 123 000 Euro. Die eingeschweißten Hanfblüten waren in vier Großraumtaschen versteckt. Bereits im Januar hatte Ben zehn Tüten mit mehr als zehn Kilogramm Amphetaminen erschnüffelt. Ein anderer spektakulärer Fund gelang Tabakspürhund Bobo, der vor wenigen Wochen 760 000 unversteuerte Zigaretten aufspürte. Sie waren auf einem mit Klimaanlagen beladenen Lastwagen versteckt.

Die anderen Autobahnen im Land sind laut Klose längst nicht solche Schmuggelrouten wie die A2. Das Hauptzollamt Magdeburg ist für das gesamte Bundesland Sachsen-Anhalt zuständig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Torgau und der Landkreis Nordsachsen machen sich Hoffnung auf ein Landesmuseum zur Reformation in Schloss Hartenfels. Derzeit werde mit der Stadt und örtlichen Vereinen an einem Konzept gefeilt.

29.12.2009

Sachsens Unternehmer rechnen auch im kommenden Jahr mit Belastungsproben. „Der wirtschaftliche Absturz ist zwar beendet, die Folgen der Rezession sind aber bei weitem noch nicht überstanden“, lautet ein Fazit aus der jüngsten Konjunkturumfrage der Vereinigung der sächsischen Wirtschaft (VSW).

29.12.2009

Bei einem Verkehrsunfall auf eisglatter Fahrbahn sind am Dienstagmorgen im Landkreis Mittelsachsen vier Menschen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge war eine 26-Jährige mit einem Kleinwagen auf der Straße zwischen Wiederau und Topfseifersdorf unterwegs, als sie auf einer Gefällstrecke die Kontrolle über das Auto verlor.

29.12.2009
Anzeige