Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Autobahn 38: Von heute an freie Fahrt bis Niedersachsen
Region Mitteldeutschland Autobahn 38: Von heute an freie Fahrt bis Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:09 22.12.2009
Erfurt/Magdeburg

Diese letzten knapp zwölf Kilometer auf der A 38 gehörten mit dem 885 Meter langen Höllbergtunnel, der Rhintalbrücke (300 Meter) und der 485 Meter langen Friedetalbrücke zu den größten baulichen Herausforderungen des gesamten Vorhabens, das als Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nummer 13 im Jahr 1995 begonnen wurde. In Sachsen-Anhalt konnten die Arbeiten an der A 38 vor zwölf Monaten abgeschlossen werden.

Mehrfach kam es in den vergangenen 14 Jahren zu Bau-Verzögerungen. Der Streit zwischen Politikern und Umweltverbänden über die zukünftige Auslastung der A38 rückte die Fertigstellung zeitweise in weite Ferne. Auch Beschwerdeverfahren von Baufirmen im Zusammenhang mit Ausschreibungen brachten den Fahrplan durcheinander. Etwa 1,5 Milliarden Euro soll der Bau der A38 schließlich gekostet haben. Auf den Streckenabschnitten entstanden 81 Autobahnbrücken, 86 Überführungsbauwerke und zwei Tunnel (Heidkopf und Höllberg).

Die nun fertiggestellte West-Ost-Achse verbindet die Region Halle/Leipzig und den Ballungsraum Göttingen/Kassel miteinander. Gemeinsam mit der A44 (Dortmund - Kassel) und der A14 (Leipzig - Dresden) führt sie fast direkt aus dem Ruhrgebiet bis Dresden und stellt eine Alternative zur viel befahrenen A4 dar.

Mit dem Bauende schließe sich nun ein Kapitel des politischen Kampfes auf allen Ebenen, sagte vor wenigen Tagen der Staatssekretär im Verkehrsministerium Sachsen-Anhalts, André Schröder (CDU). "Das jährlich zunehmende Verkehrsaufkommen zeigt, dass die Trasse ihre Funktion als Entwicklungsachse für die Region erfüllen wird." Im thüringischen Sollstedt, einem kleinen Ort bei Breitenworbis, sehnen die meisten Einwohner den Termin für die Trassen-Freigabe seit Monaten herbei. Die Bundesstraße B80 ersetzt hier bislang das noch fehlende Autobahn-Teilstück. Schwere LKW rollen nahezu ununterbrochen Tag und Nacht mitten durch das Zentrum. "Für die Anwohner der B80 war es zuletzt die Katastrophe", beschrieb Bürgermeister Jürgen Hohberg (parteilos), die Situation.

Den Prognosen der Planer zufolge wäre die B80 zwischen Leinefelde und Breitenworbis ohne den Bau der A38 im kommenden Jahr mit 11.000 bis 13.000 Kraftfahrzeugen pro Tag belastet. Durch den Autobahn-Neubau hingegen sollen täglich 6000 bis 8000 Fahrzeuge weniger auf der überlasteten Bundesstraße fahren. Nach Fertigstellung wird auf diesem Streckenabschnitt der A38 mit rund 32.000 Fahrzeugen pro Tag gerechnet.

Bernd Lähne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ostdeutsche Wirtschaft wird nach Einschätzung des ifo Instituts 2010 um 1,1 Prozent wachsen und damit hinter dem erwarteten Bundestrend von 1,7 Prozent zurückbleiben.

21.12.2009

Ein Lastwagen hat am Montag auf der Autobahn A9 (Berlin-Nürnberg) Feuer gefangen und einen Schaden von 70 000 Euro angerichtet. Auslöser war vermutlich ein technischer Defekt, teilte eine Sprecherin der Polizeidirektion Saalfeld mit.

21.12.2009

Eis und Schnee haben am Montag erneut den Verkehr besonders in Südthüringen lahmgelegt. Vor allem auf den Autobahnen 71 und 73 im Thüringer Wald gab es Unfälle und es kam zu Staus.

17.07.2015