Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Autoknackerflucht endet im Teich
Region Mitteldeutschland Autoknackerflucht endet im Teich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 15.12.2009
Neugersdorf

Der Mann war zuvor in ein Auto eingebrochen, dabei jedoch vom Besitzer des Fahrzeugs erwischt worden. Der Autoknacker  gab Fersengeld und flüchtete – vom Autobesitzer verfolgt – in die Kleingartenanlage und stürzte dort in den Gartenteich. Dort konnte ihn die alarmierte Polizei festnehmen. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Tscheche mindestens zwei Autos aufgebrochen und durchsucht, teilte die Polizei mit. Sie fand zudem neben einem der aufgebrochenen Fahrzeuge ein Rührgerät, das aus einer Autolackiererei gestohlen worden war. Der 34-jährige Tscheche ist bei der Polizei kein Unbekannter. Gegen ihn sei schon häufiger ermittelt worden, so die Polizei. Zudem habe gegen den Mann jetzt ein Haftbefehl vorgelegen.

cat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der erste Bogen der umstrittenen Dresdner Waldschlößchenbrücke ist vollendet. Arbeiter setzten am Dienstag das Schlussstück auf der westlichen Brückenseite ein, die östliche Seite folgt noch.

15.12.2009

Aue/Zwickau.  Bei einer Explosion in einer Garagenanlage in Aue (Erzgebirgskreis) ist am Montagabend ein 20 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstagmorgen in Zwickau mitteilte, hatte sich der junge Mann in einer Garage aufgehalten, die mit einer Propangasheizung gewärmt wurde.

15.12.2009

Dresden.  Gegen den mutmaßlichen Serien-Brandstifter aus Graupa bei Dresden soll voraussichtlich im Januar Anklage erhoben werden. Der 18-Jährige habe ein umfassendes Geständnis zu einer Reihe von Bränden im Oktober dieses Jahres abgelegt, sagte der Sprecher der Dresdner Staatsanwaltschaft, Christian Avenarius, den „Dresdner Neuesten Nachrichten“.

15.12.2009