Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Bachmann bietet Pegida als AfD-Plattform an
Region Mitteldeutschland Bachmann bietet Pegida als AfD-Plattform an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 04.04.2017
Lutz Bachmann (Archivbild)  Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

 Pegida-Frontmann Lutz Bachmann bietet das islam- und asylfeindliche Bündnis als Plattform für den AfD-Wahlkampf an. Nachdem die Sachsen-AfD auf ihrem Parteitag in Weinböhla am Wochenende beschlossen habe, dass AfD-Mitglieder bei Pegida sprechen dürfen, erwarte er im Wahljahr eine Vielzahl von Auftritten. Pegida sei die beste Möglichkeit für Politiker der rechten Partei, sich vor „Tausenden Patrioten“ zu präsentieren. Wobei von „Tausenden“ seit Monaten nicht mehr die Rede sein kann. Erneut kamen am Montag knapp 2000 Menschen zum Altmarkt.

Außerdem beleidigte Bachmann im Bundestag sitzende Politiker als „hochkriminellen Abschaum“. Als Versammlungsleiter trat dieses Mal Wolfgang Taufkirch auf. Pegida-Vize Siegfried Däbritz beendete das Redeprogramm.

Der Gegendemo von „Nope“ mit etwa 200 Teilnehmern widmete die Polizei dieses Mal deutlich mehr Interesse, nachdem in der vergangenen Woche ein Brandanschlag und ein Randale-Marsch durch die Neustadt der „Nope“-Demo folgten, die beide der linksautonomen Szene zugerechnet werden. Immerhin von dieser gewaltsamen „Sponti“ distanzierte sich „Nope“ in einem Redebeitrag. Gewalt gegen Unbeteiligte sei nicht das Mittel der Wahl.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kulturelle Vielfalt – Für Friedensnobelpreisträger Frederik Willem de Klerk ist sie sowohl die größte Herausforderung für eine friedliche Zukunft als auch aktuell die Ursache für die größten Konflikte auf der Welt.

03.04.2017

Der neuer Berliner Flughafenchef holt seinen früheren Referenten aus dem Leipziger Rathaus zum BER. Christoph Hansel, der zuvor unter anderem für die Leipziger Gruppe tätig war, soll in Schönefeld die Unternehmensentwicklung steuern.

03.04.2017

Sie lauern im Gras oder in Büschen und beißen zu. Doch eine Expertin rät von Panik ab, denn Zecke ist nicht gleich Zecke.

28.04.2018
Anzeige