Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Bahn setzt keine Ersatzzüge auf der Strecke Berlin-Leipzig-München ein

Bahn setzt keine Ersatzzüge auf der Strecke Berlin-Leipzig-München ein

Schlechte Nachricht für Bahnfahrer auf der ICE- Strecke Berlin-Leipzig-Nürnberg-München: Die Bahn plant trotz des angekündigten Ausfalls von jedem zweiten ICE-Schnellzug über Weihnachten keinen Ersatz.

Voriger Artikel
Brutale Attacke auf zwei Brüder - Schläger in Weimar festgenommen
Nächster Artikel
Lebenszeichen von Entführten im Jemen
Quelle: dpa

Hamburg/Leipzig. „Leider können wir keine Ersatzzüge zur Verfügung stellen, da zurzeit alles fährt, was fahren kann“, erklärte der Sprecher von DB Bahn Vertrieb, Andreas Fuhrmann. Es werde daher in den Zügen, die noch fahren, „sehr, sehr voll werden“. Wenn jemand für einen Zug reserviert habe, der nun ausfalle, dann „verfällt leider die Reservierung. Das tut uns auch sehr leid“, betonte Fuhrmann.

Die Deutsche Bahn hatte am Dienstagabend mitgeteilt, dass die ICE-Schnellzüge auf der Strecke Berlin-Leipzig-Nürnberg-München vom 23. bis 27. Dezember nur im Zwei-Stunden-Takt statt wie üblich jede Stunde fahren. Zur Begründung hieß es, die Züge müssten wegen des Winterwetters besonders intensiv gewartet werden. Einzelheiten konnte ein Sprecher auf Anfrage nicht nennen. Es handele sich aber nicht um einen technischen Defekt.

Der Bahnsprecher bat die Fahrgäste, sich im Internet unter www.bahn.de/aktuell oder unter der Telfonnummer (01805) 99 66 33 darüber zu informieren, welche Züge fahren. Für die Reisetage ab Donnerstag (24.12.) stünden die Fahrpläne am Mittwoch (23.12.) zur Verfügung.

php63f493e7c4200912221543.jpg

Schlechte Nachricht für Bahnfahrer auf der ICE- Strecke Berlin-Leipzig-Nürnberg-München: Die Bahn plant trotz des angekündigten Ausfalls von jedem zweiten ICE-Schnellzug über Weihnachten keinen Ersatz. „Leider können wir keine Ersatzzüge zur Verfügung stellen, da zurzeit alles fährt, was fahren kann“, erklärte der Sprecher von DB Bahn Vertrieb, Andreas Fuhrmann.

Zur Bildergalerie

Bereits am Dienstagvormittag mussten auf der Bahnstrecke zwischen Dresden und Leipzig mit Behinderungen in Kauf genommen werden. Grund für die zahlreichen Verspätungen war ein tödlicher Unfall auf dem Bahnhof in Oschatz.

php8Vi7Rr20091222154134.jpg

Ein Regionalzug von Leipzig nach Dresden erfasste einen Unbekannten auf dem Bahnhof in Oschatz.

Quelle: Dirk Hunger

“Ein noch unbekannter Mann ist am Morgen von einem Zug erfasst worden und dabei ums Leben gekommen“, sagte Mario Köpp, Sprecher der Polizeidirektion Westsachsen gegenüber LVZ-Online. Er sprang im Oschatzer Bahnhof plötzlich vor den herannahenden Regionalexpress und legte sich auf die Gleise. Der Zug 17451 sei von Leipzig nach Dresden unterwegs gewesen und habe den Bahnhof Oschatz um 9.43 Uhr erreicht. „Der Zugführer leitete sofort eine Notbremsung ein, konnte den Zusammenprall aber nicht verhindern“, so Köpp weiter. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

“Die Strecke ist nicht gesperrt, wir müssen die Züge aber an der Unfallstelle vorbei leiten“, erklärte Bahnsprecher Jörg Bönisch. Es komme auch auf weiteren Strecken zu Verspätungen. „In Leipzig treffen sich Intercity-Züge aus verschiedenen Richtungen. Wir lassen die Züge hier warten, damit die Reisenden ihre Anschlüsse schaffen.“ Die Bahnstrecke wurde bis 10.25 Uhr vollständig gesperrt. Das Gleis Richtung Dresden bleibt bis zum Abschluss der Ermittlungen gesperrt. Wann es wieder freigegeben wird, war am Dienstag zunächst nicht bekannt.

Anne-Kathrin Sturm/Christiane Lösch/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr