Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Bahnstrecke Dresden-Leipzig wegen Brands gesperrt - Verspätungen
Region Mitteldeutschland Bahnstrecke Dresden-Leipzig wegen Brands gesperrt - Verspätungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 05.07.2018
Die Zugverbindung zwischen Dresden und Leipzig ist wegen eines Böschungsbrandes gestört. Quelle: dpa
Leipzig - 

Bahnreisende auf der Strecke Dresden-Leipzig müssen sich im Fern- und Regionalverkehr auf Verspätungen einstellen. Wegen eines Böschungsbrands ist die Bahnlinie zwischen Oschatz und Riesa vorübergehend gesperrt, wie ein Bahnsprecher am Donnerstag mitteilte. Derzeit sei nicht absehbar, wie lange der Feuerwehreinsatz dauere. Der Fernverkehr etwa auf der Strecke Köln-Dresden werde über Falkenberg umgeleitet.

Wegen eines Böschungsbrandes in Tschechien war am Mittwoch bereits die Verbindung von Dresden nach Berlin gestört. An der viel befahrenen Hauptstrecke zwischen Prag und Usti (Aussig) wüteten die Flammen auf einer Länge von 15 Kilometern. Im internationalen Zugverkehr aus und in Richtung Dresden und Berlin war es daher zu mehrstündigen Verspätungen gekommen.

Erschwert wurden die Arbeiten der Feuerwehr durch das unzugängliche und felsige Gelände. Ein Doppeldecker-Löschflugzeug der sowjetischen Bauart Antonow An-2 und ein Polizeihubschrauber halfen aus der Luft. Größere Glutnester wurden am Donnerstag noch im Bereich der Porta Bohemica bekämpft, dem engsten Abschnitt des Elbedurchbruchs durch das Böhmische Mittelgebirge.

„Die klimatischen Bedingungen, die langanhaltende Trockenheit, die hohen Temperaturen und das schwer zugängliche Gelände erschweren die Löscharbeiten“, sagte ein Feuerwehrsprecher. In den meisten Regionen Tschechiens herrscht nach Angaben des staatlichen Wetterdienstes CHMU seit Monaten starke bis extreme Trockenheit.

Von LVZ