Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Bartsch-Nachfolgerin kommt aus Sachsen - Linke will Doppelspitze mit Ernst/Lötzsch
Region Mitteldeutschland Bartsch-Nachfolgerin kommt aus Sachsen - Linke will Doppelspitze mit Ernst/Lötzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 26.01.2010
Anzeige
Berlin

Lafontaine und Bisky hatten die Partei seit ihrer Gründung Mitte 2007 gemeinsam geführt.

Als Nachfolge des nach Illoyalitätsvorwürfen ebenfalls nicht mehr kandidierenden Dietmar Bartsch soll es erstmals zwei Bundesgeschäftsführer geben. Der aus Hessen stammende Fraktionsvize Werner Dreibus und die sächsische Bundestagsabgeordnete Caren Lay sollen dieses Amt übernehmen, sagte Gysi. Neuer Schatzmeister soll der Bundestagsabgeordnete Raju Sharma aus Schleswig-Holstein werden.

Es sei darum gegangen, bei dem Personaltableau einen „guten und fairen Kompromiss“ zu finden, sagte Gysi. Er sei stolz, dass man so rasch eine Lösung gefunden habe. Sie sei vom geschäftsführenden Vorstand einstimmig beschlossen worden.

Die stellvertretende Parteivorsitzende Halina Wawzyniak und Vorstandsmitglied Ulrich Maurer sollen zudem als Parteibildungsbeauftragte dafür sorgen, dass die aus westdeutscher WASG und ostdeutscher PDS vereinigte Partei in ihrem Einigungsprozess weiter vorangebracht wird.

Die Doppelspitze bei der 2007 gegründeten Partei war bisher als Übergangslösung zur Vereinigung der Ost- und Westteile der Linkspartei gedacht und sollte 2010 auslaufen. Mit einer Zwei- Drittel-Mehrheit soll der Parteitag eine Satzungsänderung für eine Beibehaltung der Doppelspitze beschließen. Künftig soll ein Teil der Doppelspitze immer mit einer Frau besetzt werden.

mro/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schüler der dritten, sechsten und achten Klassen in Sachsen schreiben in diesem Schuljahr erstmals Kompetenztests in Deutsch, Mathe und Englisch. "Ein Ranking von Schulen ist aber nicht vorgesehen", betonte Kultusminister Roland Wöller (CDU) am Montag in Dresden.

25.01.2010

Im Westharz müssen Freizeitsportler erstmals eine Gebühr für die Nutzung einer Loipe bezahlen. Der Niedersächsische Skiverband (NSV) hat in St. Andreasberg am Eingang zu einem Skistadion einen Geldautomaten installiert.

25.01.2010

Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) will dem Verlust „kluger Köpfe“ entgegenwirken. Sachsen tue viel für den ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchs von Deutschland, schöpfe aber aus seinen Anstrengungen bei der Ausbildung selbst nicht die Vorteile, die es haben könne, sagte sie laut Manuskript in einer Grundsatzrede zur Forschung in Sachsen am Montag beim Jahresempfang des Forschungszentrums Dresden-Rossendorf (FZD).

25.01.2010
Anzeige