Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Bautzenerin findet ihre getötete Tochter – Lebensgefährte unter Verdacht
Region Mitteldeutschland Bautzenerin findet ihre getötete Tochter – Lebensgefährte unter Verdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 08.11.2018
Archivfoto Quelle: dpa
Bautzen

In Bautzener Innenstadt ist am Mittwochabend eine 30-jährige Frau getötet worden. Die Mutter des Opfers fand die junge Frau bei der Heimkehr von ihrer Arbeit in der Wohnung der 50-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus auf. Wie die Bild-Zeitung berichtet, habe das Opfer zahlreiche Stichverletzungen erlitten. Die Polizei wollte dies bisher nicht bestätigen. „Das ist Täterwissen, unsere Ermittlungen zu den Todesumständen dauern bisher noch an“, sagte Polizeihauptkommissar Thomas Knaup gegenüber der LVZ.

Dringend tatverdächtig, die Frau getötet zu haben, ist der 32 Jahre alte Lebensgefährte des Opfers, der ebenfalls in der Wohnung der Mutter aufgefunden wurde. Der Mann war schwer verletzt, konnte von Rettungssanitätern aber wiederbelebt werden. „Unter Bewachung der Polizei wurde der Schwerverletzte in ein Krankenhaus gebracht. Dabei war es erforderlich, den Mann in Fesseln zu legen, da er sich nach Kräften gegen die Rettungsversuche der Sanitäter wehrte“, sagte Knaup.

Lebensgefährte soll vernommen werden

Kriminaltechniker untersuchten am Donnerstag den Tatort unweit des Bautzener Kornmarktes. Die zuständige Staatsanwaltschaft und Mordkommission Görlitz haben derweil ihre Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts aufgenommen. Wie Staatsanwalt Till Neumann sagte, liegen die Hintergründe noch im Dunkeln. „Jetzt, erst wenige Stunden nach der Tat, lässt sich nicht mal mit Gewissheit sagen, ob es sich um eine Beziehungstat handelt. Dazu müssen wir den Lebensgefährten erst einmal vernehmen können. Und das wird wohl noch etwas dauern“, so Neumann gegenüber der LVZ.

Das Opfer wurde am Donnerstag der Görlitzer Rechtsmedizin übergeben, wo die 30-Jährige obduziert werden soll.

Von Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kehrseite des milliardenschweren Lehrerpakets der sächsischen Landesregierung: Die freien Schulen drohen auszubluten. „Aus ganz Sachsen kommen Meldungen, dass Lehrer schon gekündigt haben oder kündigen wollen“, sagt Siegfried Kost, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der sächsischen Schulen in freier Trägerschaft.

07.11.2018

Die sächsische Regierung hatte mit 40,7 Milliarden Euro bereits einen Rekord-Doppelhaushalt für die Jahre 2019 und 2020 vorgelegt – im Landtag haben CDU und SPD den Etat jetzt um weitere 370 Millionen Euro aufgestockt.

07.11.2018

Für seine Absage des Konzerts von Feine Sahne Fischfilet hatte das Bauhaus Dessau viel Kritik geerntet. Nun äußert sich der Stiftungsrat und nennt die Entscheidung zu übereilt.

07.11.2018