Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Belastungstest: Erste Lok rollt über neue Neißebrücke bei Horka
Region Mitteldeutschland Belastungstest: Erste Lok rollt über neue Neißebrücke bei Horka
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 13.09.2016
Eine erste Lok ist über die neue Neißebrücke bei Horka, rund 15 Kilometer nördlich von Görlitz, gerollt. Quelle: dpa
Anzeige
Görlitz

Eine erste Lok ist über die neue Neißebrücke bei Horka, rund 15 Kilometer nördlich von Görlitz, gerollt. Wie die Deutsche Bahn am Dienstag in Leipzig mitteilte, beginnen damit die Belastungs- und Abnahmefahrten für das 143,60 Meter lange Bauwerk, das im Dezember in Betrieb genommen werden soll. Die Deutsche Bahn sei nicht beteiligt, denn die Brücke sei im Auftrag der polnischen Bahn nach deren Vorschriften gebaut worden.

Die polnischen Ingenieure prüfen mit Hilfe eines speziellen Messverfahrens, ob die neue Brücke alle Voraussetzungen für den Regelbetrieb erfüllt. So wird sie unter anderem von einem Zug in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen überquert. Gemessen werden dabei Parameter wie Durchbiegung und die dynamische Schwingungsausbreitung.

Die neue Eisenbahnbrücke über die Neiße wurde am Dienstag einem Belastungstest unterzogen.

Die neue Querung ersetzt eine über 100 Jahre alte Brücke über den Grenzfluss und schließt die Lücken zwischen den auf beiden Seiten schon fast fertigen Streckenteilen. Lediglich die Oberleitungen müssten noch errichtet werden, hieß es. Die Strecke über die Brücke soll den Güterverkehr beschleunigen.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Syrer wird Mitglied der CDU in Sachsen. Als Merkel-Fan will er die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin unterstützen. Ein kleiner Ortsverband freut sich über frischen Wind in den eigenen Reihen.

13.09.2016
Lokales Leipzigs Bundestagsabgeordnete in der Kritik - CDU-Politikerin Kudla zu Dündar-Tweet: Wollte Aufmerksamkeit wecken

Nach einem beleidigenden Tweet von Bettina Kudla gegen den türkischen Journalisten und Erdogan-Kritiker Can Dündar schlagen die Wellen gegen die Leipziger CDU-Bundestagsabgeordnete hoch. Jetzt beantwortete die Politikerin für LVZ.de die Fragen von Mark Daniel.

13.09.2016

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) in Sachsen wünscht sich bei der Abschiebung von Flüchtlingen mehr Unterstützung. Diese werde aktuell fast ausschließlich von Polizisten geleistet, sagte die Landesvorsitzende, Cathleen Martin, am Dienstag.

13.09.2016
Anzeige