Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Beste europäische Profi-Kuhfänger in Thüringen gesucht - 30 Teilnehmern sind dabei
Region Mitteldeutschland Beste europäische Profi-Kuhfänger in Thüringen gesucht - 30 Teilnehmern sind dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 07.08.2014
Bis Sonntag werden für die Europameisterschaft rund 200 Tiere gebraucht. Quelle: dpa
Erfurt/Einöd

An dem Wettbewerb im sogenannten Team Penning nehmen bis Sonntag rund 110 Reiter teil, wie Titus Widmaier von der German Team Penning Association (GTPA) im baden-württembergischen Elztal-Auerbach mitteilte.

Die Dreier-Teams müssten dabei auf Zeit zuvor markierte Tiere aus einer Rinderherde in eine Koppel treiben. Der Sport ist Teil des Western-Reitens und hat seinen Ursprung in den USA. In einer zweiten Disziplin, dem „Cattle Penning“, tritt nur ein Reiter an. In Deutschland gibt es kaum Möglichkeiten, den Reitsport auszuüben. Es gebe drei bis vier Standorte, an denen etwa zehn Turniere im Jahr abgehalten würden, sagte Widmaier. Einer davon sei die Ranch in Einöd.

„Das Problem sind die Rinder“, betonte er. Bis Sonntag würden für die Europameisterschaft rund 200 Tiere gebraucht. Das gebe es nicht überall. Milchkühe seien ohnehin nicht geeignet. In Italien wird Widmaier zufolge der Sport relativ groß geschrieben. Neben den 30 Teilnehmern aus Deutschland waren am Donnerstag auch Reiter aus den Niederlanden, Österreich und Frankreich angereist.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sächsische Hebammenverband hat eine dauerhafte Entgeltregelung für Hebammen gefordert. Die befristeten Ausgleichszahlungen seien lediglich eine Übergangslösung, sagte die Vorsitzende Grit Kretschmar-Zimmer am Donnerstag.

07.08.2014

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) wirbt weiter um personalisierte Tickets für Fußball-Stadien. Damit hätten nur namentlich bekannte Zuschauer Zugang zu Spielen.

06.08.2014

Das Vogtland liegt in einem Erdbebengebiet, das sich in einem rund 20 Kilometer breiten Streifen von Regensburg bis Leipzig zieht. Typisch sind dort eigentlich Schwarmbeben - aber etwas hat sich verändert.

06.08.2014